Insider: Nächstes Apple-Event findet im März oder April statt

10. Jan. 2022 13:30 Uhr - Redaktion

Die ersten bedeutenden Apple-Ankündigungen des Jahres 2022 rücken näher. Nach Informationen des Insiders Mark Gurman plant der kalifornische Computerpionier für März oder April ein Online-Event, auf dem mehrere Produkte vorgestellt werden sollen. Die heißesten Kandidaten sind ein neuer 27-Zoll-iMac und ein neues Mac-mini-Modell mit M1-Pro und M1-Max-Prozessoren sowie ein verbessertes iPhone SE mit 5G-Unterstützung und A15-Chip.

"Was die zweite Apple-Veranstaltung des Jahres angeht - die Worldwide Developers Conference im Juni - würde ich auch nicht auf eine persönliche Vorstellung hoffen. Aber erwarten Sie schöne Software-Upgrades in iOS 16 (Sydney), tvOS 16 (Paris), macOS 13 (Rom) und watchOS 9 (Kincaid)", schreibt Gurman für die Nachrichtenagentur Bloomberg. Auf der WWDC22 könnte der Hersteller zudem den ersten Apple-Silicon-Mac-Pro präsentieren und damit den Wechsel der Prozessorarchitektur abschließen.

 
iPhone SE
 
iPhone SE: Neues Modell mit A15 und 5G steht in den Startlöchern.
Bild: Apple.

 

Beim neuen iPhone SE sind keine Änderungen bezüglich des Gehäuses zu erwarten, d. h. es dürfte beim bekannte Design auf Basis des iPhone 8 mit Touch-ID-Home-Button bleiben. Erst im Jahr 2024 soll ein überarbeitetes iPhone SE auf Basis des iPhone-XR-Designs mit einem im Power-Button integrierten Touch-ID-Sensor auf den Markt kommen.

Ob das kommende iPhone SE weitere Verbesserungen, beispielsweise für Kameras und Akku, bieten wird, dazu liegen bislang keine informationen vor. Das aktuelle iPhone SE wurde im April 2020 vorgestellt und erfreut sich aufgrund des für Apple-Smartphones vergleichsweise geringen Preises ab rund 400 Euro einer großen Beliebtheit unter kostenbewussten Käufern. Die bereits dritte Aktualisierung des Produkts und die Gerüchte um ein 2024er Modell machen deutlich, dass das iPhone SE langfristig in Apples Angebot bleiben wird.

Mehr zum Thema: Ausblick auf das Apple-Jahr 2022.

Kommentare

Ganz ehrlich? Noch ein Modell mit dem völlig abgerockten, altbackenen iPhone 8 Design?

Erst im Jahr 2024 soll ein überarbeitetes iPhone SE auf Basis des iPhone-XR-Designs mit einem im Power-Button integrierten Touch-ID-Sensor auf den Markt kommen.

Warum nicht schon dieses Jahr? Warum nicht mehr Innovation? Power Button Touch ID beim iPhone ist das, was sich viele wünschen. Stattdessen ein neuer Aufguss in der Uralt-Backform...