Apple: iCloud-Dienst "Dokumente & Daten" wird im Mai abgeschaltet

13. Jan. 2022 15:30 Uhr - Redaktion

Apple weist auf eine bedeutende Änderung beim Online-Dienst iCloud hin, die in wenigen Monaten erfolgen wird. Demnach wird die Funktion "Dokumente & Daten" eingestellt und vollständig durch iCloud-Drive ersetzt. Es wird nach Herstellerangaben eine automatische Migration aller Daten stattfinden. Die Umstellung soll im Mai durchgeführt werden.

"Im Mai 2022 wird der iCloud-Dienst 'Dokumente & Daten', unser älterer Synchronisierungsdienst für Dokumente, eingestellt und vollständig durch iCloud Drive ersetzt. Wenn du den iCloud-Dienst 'Dokumente & Daten' verwendest, wird dein Account nach diesem Datum auf iCloud Drive migriert.

 

iCloud
 
iCloud-Dienst "Dokumente & Daten" wird eingestellt und durch iCloud-Drive ersetzt.
Bild: Apple.

 

Wenn du den iCloud-Dienst 'Dokumente & Daten'verwendest, musst du 'iCloud Drive' mithilfe der folgenden Schritte aktivieren, um deine Dateien anzuzeigen. Durch das Upgrade auf iCloud Drive ändert sich nicht der verwendete Speicherplatz, den deine gespeicherten Dateien in iCloud belegen", heißt es in dem entsprechenden Support-Dokument auf apple.com.

Anwender müssen also nicht sofort aktiv werden und können den iCloud-Dienst "Dokumente & Daten" vorerst weiter einsetzen. Da iCloud-Drive jedoch mehr Funktionen bietet, darunter das gemeinsame Arbeiten an iWork-Dokumenten, und plattformübergreifend verfügbar ist, kann sich ein Wechsel jedoch schon jetzt lohnen.