Apple: Final-Cut-Pro-Begleitprogramme Compressor und Motion erhalten Optimierungen für M1 Max und M1 Ultra

13. Apr. 2022 09:30 Uhr - Redaktion

Apple hat neben Final Cut Pro 10.6.2 mit mehreren Neuerungen auch Updates für die Begleitprogramme Compressor und Motion veröffentlicht. Motion liegt nun in der Version 5.6.1, Compressor in der Version 4.6.1 vor. Die wichtigste Neuerung sind Leistungsoptimierungen für die M1-Max- und M1-Ultra-Prozessoren der Desktop-Workstation Mac Studio.

Ebenfalls neu in Motion 5.6.1: "Neuer Filter für skalierte Teilflächen vermeidet Verzerrungen beim Skalieren, indem Bilder in Teilflächen unterteilt werden", erläutert Apple. Für Compressor 4.6.1 hebt der Hersteller folgende Ergänzungen hervor: "Anzeige der Transparenz eines Videos, des Seitenverhältnisses einer Ausgabe und der Eigenschaften modifizierter Quellmedien in der Vorschau [benötigt mindestens macOS Monterey 12.3]. Drehen und Spiegeln von Videos mithilfe neuer Videoeigenschaften in einer Einstellung."

 
Motion
 
Animationssoftware Motion ist jetzt für den Mac Studio optimiert.
Bild: Apple.

 

Optimierungen für Leistung, Stabilität sowie Zuverlässigkeit sowie verschiedene Problembehebungen runden die Aktualisierung ab. Compressor 4.6.1 ermöglicht Encoding und Ausgabe des produzierten Videomaterials, Motion 5.6.1 ist ein Animations- und Effektprogramm. Compressor und Motion kosten je 49,99 Euro, die Updates von den Versionen 4.x bzw. 5.x sind kostenfrei. Die ausführlichen Versionsanmerkungen sind hier und hier zu finden.

Die beiden Anwendungen benötigen mindestens macOS Big Sur 11.