Apple veröffentlicht Videobearbeitungssoftware iMovie in neuer Version

20. Mai 2022 10:00 Uhr - Redaktion

Apple hat der kostenfreien Videobearbeitungssoftware iMovie ein Update spendiert. Die Version 10.3.3 für den Mac verbessert nach Herstellerangaben die Zuverlässigkeit beim Ersetzen von Übergängen per Drag & Drop und bietet weitere Optimierungen und Problembehebungen.

Das ab macOS Big Sur 11 lauffähige iMovie steht kostenlos im Mac-App-Store zum Download bereit und richtet sich an Einsteiger. Das Programm ermöglicht den Schnitt und die Nachbearbeitung von Filmen mit einer Auflösung von bis zu 4K, stellt verschiedene Trailer-Vorlagen zur Verfügung und ermöglicht das Hinzufügen von Titeln, Übergängen, Karten, Effekten und Soundtracks.

iMovie
 
Videobearbeitung iMovie: Version 10.3.3 steht zum Download bereit.
Bild: Apple.

 

Zum weiteren Funktionsumfang gehören eine Ein-Klick-Verbesserung der Bild- und Tonqualität, eine Stabilisierung verwackelter Aufnahmen und verschiedene Export-Optionen. Die deutschsprachige iMovie-Dokumentation ist hier zu finden.

Seit kurzem kann das Programm Magic-Movie- und Storyboard-Projekte, die mit iMovie 3.0 für iOS/iPadOS erstellt wurden, in die Zeitleiste importieren.