Kommunikationsdienst Telegram: 700 Millionen Nutzer, Abo-Dienst gestartet

21. Juni 2022 11:30 Uhr - Redaktion

Der Kommunikationsdienst Telegram - inzwischen mit über 700 Millionen Anwendern weltweit - hat mit der Verteilung eines Updates für alle unterstützten Plattformen begonnen. Die Version 8.8 des WhatsApp-Rivalen enthält einige Neuerungen sowie "mehr als 100 Fehlerbehebungen und viele weitere Optimierungen, um die Geschwindigkeit und Zuverlässigkeit zu verbessern", so die Entwickler. In den USA wurde ein Abo-Angebot eingeführt.

Zum Preis von 4,99 US-Dollar pro Monat gibt es verdoppelte Limits (unter anderem Uploads mit bis zu 4 GB, bis zu 1000 Kanäle, bis zu 4 Accounts pro App, bis zu 20 Ordner), schnellere Downloads, Umwandlung von Sprachnachrichten in Text und Funktionen für das Chat-Management. Wann Telegram Premium in anderen Ländern starten wird, ist noch nicht bekannt. Der bislang bestehende Funktionsumfang bleibt für alle Nutzer kostenfrei.

Für die neue Version 8.8 heben die Entwickler folgende Neuerungen hervor: "Beitrittsanfragen für öffentliche Gruppen: Aktiviere Beitrittsanfragen für deine öffentlichen Gruppen, es sind keine Einladungslinks erforderlich. Öffnet man eine Gruppe, sieht man einen Knopf 'Beitritt beantragen'. Sobald der Eigentümer oder ein Admin dem zustimmt, kann man teilnehmen.

 
Telegram
 
Telegram: Textchats, Audioanrufe, Videotelefonate als native Mac-Anwendung.
Bild: Telegram.

 

Verbessertes externes Teilen: Sieh dir einen animierten Fortschrittsbalken an, wenn du große Dateien und Medien aus anderen Apps mit Telegram teilst. Verifizierungsabzeichen in Chats: Verifizierte Gruppen und Kanäle zeigen jetzt auch ihr Abzeichen oben im Chat an und nicht nur in der Chatliste oder im Profil.

Verbesserte Bots: Füge ein Bild oder Video im Bereich 'Was kann dieser Bot?' deines Bots ein. Bots, die in das Büroklammer-Menü integriert sind, können für die Arbeit in Gruppen und Kanälen aktiviert werden. Schneller und stärker: Mehr als 100 Fehlerbehebungen und viele weitere Optimierungen, um die Geschwindigkeit und Zuverlässigkeit zu verbessern."

Die App steht kostenlos im Mac-App-Store und iOS-App-Store zum Download bereit und erfordert mindestens OS X El Capitan bzw. iOS 9. Die Mac-Version wird auch direkt vom Hersteller bereitgestellt und läuft native auf Apple-Silicon- und Intel-Macs.

Telegram unterscheidet sich von WhatsApp durch einen cloudbasierten Ansatz, bei dem alle Clients (macOS, iOS/iPadOS, Linux, Windows, Android, Web) synchron versorgt werden, und durch den Umstand, dass die eigene Telefonnummer nicht mit anderen Nutzern geteilt werden muss (Telegram bietet eigene Benutzernamen; eine Mobil- oder Festnetznummer wird nur zur Verifizierung bei der Einrichtung benötigt). Telegram setzt auf das in Eigenregie entwickelte Verschlüsselungsprotokoll MTProto und ist ein quelloffenes Projekt.

Neuen Kommentar hinzufügen

CAPTCHA
CAPTCHA-Abfrage (Anti-Spam-Bot-Mechanismus)
Bild-CAPTCHA
Bitte geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden (Groß- und Kleinschreibung beachten). Neues CAPTCHA durch Reload.