TinkerTool System: Notfallwerkzeug jetzt auch für Apple-Silicon-Macs

15. Aug. 2022 12:00 Uhr - Redaktion

TinkerTool System gehört zu den leistungsstärksten Administrations-Werkzeugen für den Mac. Das Programm stellt eine große Auswahl an Funktionen für Systemwartung, Dateioperationen und Systemeinstellungen zur Verfügung, erlaubt die Erzeugung bootfähiger macOS-Installationsmedien und enthält einen Ersatz für das eingestellte macOS-Netzwerkdienstprogramm.

Vor einigen Tagen ist ein Update für TinkerTool System erschienen - aktuell ist nun die Version 7.9, die als wichtigste Neuerung das integrierte Notfallwerkzeug auch auf Apple-Silicon-Macs bereitstellt. Dafür wird mindestens macOS Monterey 12.5 benötigt. Der Hersteller Marcel Bresink Software-Systeme über die Funktion:

"TinkerTool System 7 wird mit einem zusätzlichen Notfallwerkzeug geliefert, das Ihnen bei der Fehlersuche im Falle von macOS-Problemen helfen kann, sogar wenn die grafische Benutzeroberfläche nicht mehr startet oder der Benutzer-Account des Systemverwalters beschädigt wurde. Diese Standalone-Version ist dazu ausgelegt, in der macOS-Wiederherstellung (Recovery-Betrieb) zu laufen und beinhaltet die folgenden Funktionen:

 

 
TinkerTool System
 
TinkerTool System: Leistungsstarkes Admin-Werkzeug für den Mac.
Bild: Dr. Marcel Bresink.

 

• Überprüfen und Reparieren des Systemordners zur Speicherung temporärer Objekte.
• Aus- oder Einschalten der Systemintegritätsprüfung (SIP).
• Deaktivieren beschädigter Einstellungsdateien für einen Benutzer-Account.
• Deaktivieren und Reaktivieren der Cache-Inhalte eines Benutzer-Accounts.
• Deaktivieren und Reaktivieren aller Einstellungen eines Benutzer-Accounts.
• Deaktivieren von beschädigten systemweiten Einstellungsdateien.
• Deaktivieren und Reaktivieren von systemweiten Cache-Inhalten.
• Zurücksetzen von netzgemanageten Einstellungen.
• Zurücksetzen des Anmeldebildschirms.
• Entfernen von Startobjekten von Drittanbietern.
• Deaktivieren der automatischen Anmeldung.
• Zwingen Sie das System, beim nächsten Start den Einrichtungsassistenten erneut laufen zu lassen, was einen unbrauchbaren Administrator-Account reparieren kann.
• Anzeigen von Hardware-Daten, inklusive Prozessordetails und dem S.M.A.R.T.-Status von SATA-Laufwerken oder NVMe-SSDs."

TinkerTool System 7.9 kostet als Einzelplatzlizenz rund 22 Euro, lässt sich kostenlos testen und erfordert mindestens macOS Big Sur 11. Das Update von der Version 7.x/6.x ist kostenfrei. Für macOS Mojave und Catalina wird TinkerTool System 6 angeboten.