Universal Media Server: Update verbessert Qualität und Codec-Unterstützung

22. Sep 2022 15:30 Uhr - Redaktion

Das quelloffene Projekt Universal Media Server, seit dem Sommer mit nativer Unterstützung für Apple-Silicon-Macs, hat heute ein Update zum Download bereitgestellt. Die Version 11.5 des Medienservers verbessert die Format-Unterstützung durch Aktualisierung mehrerer Codec-Bibliotheken und die Video-Qualität bei WLAN-Übertragungen.

Aktualisierte Übersetzungen sowie verschiedene Fehlerkorrekturen runden die Aktualisierung ab. Es gibt drei Builds: Für Rechner ab macOS Catalina 10.15 (Apple Silicon und Intel) und für Systeme mit macOS Mojave 10.14 und älter. Der Universal Media Server liegt auf Deutsch, Englisch, Französisch und vielen weiteren Sprachen vor.

 
Universal Media Server
 
Universal Media Server: Medienserver mit breiter Format-Unterstützung.
Bild: universalmediaserver.com.

 

"Universal Media Server ist ein kostenloser DLNA-, UPnP- und HTTP/S-Medienserver. Wir unterstützen alle wichtigen Betriebssysteme, mit Versionen für Windows, Linux und macOS. Das Programm streamt oder transkodiert viele verschiedene Medienformate mit wenig oder gar keiner Konfiguration. Es basiert auf FFmpeg, MediaInfo, OpenSubtitles, Crowdin, MEncoder, tsMuxeR, AviSynth, VLC und anderen, die zusammen eine breite Palette von Medienformaten bieten", so die Entwickler über die Software.

Das Projekt stellt die jeweils aktuelle Version zuerst Unterstützern (via Patreon) zur Verfügung. Die Freigabe der neuen Version 11.5 für alle Anwender erfolgt nach der Veröffentlichung des nächsten Updates.

Neuen Kommentar hinzufügen

CAPTCHA
CAPTCHA-Abfrage (Anti-Spam-Bot-Mechanismus)
Bild-CAPTCHA
Bitte geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden (Groß- und Kleinschreibung beachten). Neues CAPTCHA durch Reload.