WhatRoute: Kostenloses Netzwerktool erhält Optimierungen für macOS Ventura

18. Nov. 2022 08:00 Uhr - Redaktion

Der Entwickler Bryan Christianson hat dem kostenfreien Netzwerktool WhatRoute ein Update spendiert. Es bietet Optimierungen für macOS Ventura 13, integriert eine neue Version des Update-Frameworks Sparkle und enthält verschiedene weitere Optimierungen und Fehlerkorrekturen.

Die Unterstützung für OS X El Capitan 10.11 und macOS Sierra 10.12 wurde eingestellt, WhatRoute setzt in der aktuellen Version 2.5.6 mindestens macOS High Sierra 10.13 voraus. Die Software läuft native auf Apple-Silicon- und Intel-Macs und liegt auf Englisch vor.

 
WhatRoute
 
WhatRoute: Viele Tools für die Netzwerkdiagnose.
Bild: Bryan Christianson.

 

WhatRoute dient zur Analyse von Internetverbindungen. Es kann beispielsweise mittels des Traceroute-Befehls die Stationen bis zu einer Zieladresse (IP oder Domain) darstellen und auf Wunsch auf einer Weltkarte visualisieren. Zum weiteren Funktionsumfang von WhatRoute gehören Whois- und DNS-Lookup-Abfragen, Port-Scan und eine Ping-Funktion, mit der geprüft werden kann, ob ein Server erreichbar ist und welche Paketlaufzeiten anfallen.

Ab macOS Big Sur 11 bietet sich WhatRoute als Ersatz für das von Apple eingestellte Netzwerkdienstprogramm an. Der Ursprung der Software reicht bis in die 1990er Jahre zurück – die erste WhatRoute-Version wurde für MacOS 7.5 entwickelt.

Neuen Kommentar hinzufügen

CAPTCHA
CAPTCHA-Abfrage (Anti-Spam-Bot-Mechanismus)
Bild-CAPTCHA
Bitte geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden (Groß- und Kleinschreibung beachten). Neues CAPTCHA durch Reload.