Sprache-zu-Text-Umwandlung: Kostenfreie Mac-App macht es möglich

27. Nov. 2023 07:00 Uhr - Redaktion

Der Entwickler Sindre Sorhus bietet mit Aiko eine kostenfreie Mac-Software zur automatischen Umwandlung von Sprache, beispielsweise Aufzeichnungen von Vorträgen, Telefonkonferenzen oder Meetings, in Text an. Aiko unterstützt mehr als 100 Sprachen, arbeitet offline und basiert auf der quelloffenen KI-Engine Whisper von OpenAI.

Aktuell ist die Version 1.4, die mit macOS Sonoma 14 und iOS/iPadOS 17 kompatibel ist. Neu ist die Aufbewahrung vorheriger Transkriptionen für die Dauer von sieben Tagen. Zudem hat der Autor einen Kurzbefehl zum Anstoßen von Transkriptionen im Hintergrund ergänzt.

Aiko ist eine Kombi-App für Mac, iPhone und iPad. Sie hat folgende Systemvoraussetzungen: Mac mit macOS Ventura 13.3 oder neuer und mindestens 16 GB Arbeitsspeicher. iPhone oder iPad mit A12-Chip oder höher und mindestens iOS/iPadOS 16.4.

 
Aiko
 
Aiko überträgt Sprachaufzeichnungen automatisch in Text.
Bild: Sindre Sorhus.

 

"Hochwertige Transkription auf dem Gerät. Konvertieren Sie mühelos Sprache in Text aus Meetings, Vorlesungen und mehr. Die Transkription wird von OpenAIs Whisper unterstützt, das lokal auf Ihrem Gerät läuft. Die Audiodaten verlassen niemals Ihr Gerät. Sie können die Transkription auch als Untertitel exportieren. Aiko bevorzugt Genauigkeit vor Geschwindigkeit", beschreibt der Autor seine neue App.

Aufgrund der breiten Sprachunterstützung umfasst das Downloadpaket rund drei GB. Dafür werden alle Transkriptionen lokal auf dem Gerät vorgenommen und können als Textdatei gespeichert oder per Copy & Paste in eine beliebige Anwendung zur Weiterbearbeitung übernommen werden. Unterstützung für die Kurzbefehle von macOS und iOS/iPadOS gibt es ebenfalls. Für eine kommende Version ist laut Sorhus angedacht, eine Live-Transkription zu implementieren.

Häufig gestellte Fragen beantwortet Sorhus auf seiner Web-Seite.