Synology: Neues Produkt soll Lücke zwischen BeeDrive und DiskStation schließen

27. Febr. 2024 14:00 Uhr - Redaktion

Synology hat nach dem externen SSD-Laufwerk BeeDrive (Amazon-Werbepartnerlink*), für das es seit kurzem eine verbesserte Mac-Software zur Datensynchronisierung gibt, ein weiteres Speicherprodukt angekündigt. Die voraussichtlich ab März erhältliche BeeStation soll die Lücke zwischen BeeDrive und einem Netzwerk-Speichersystem (NAS) schließen.

Die BeeStation sei "für all diejenigen gedacht, denen ein NAS sowie seine Funktionen zu komplex, BeeDrive jedoch zu wenig funktionell ist", teilte der Hersteller mit. BeeStation verfügt über eine 4-TB-Festplatte und wird via Ethernet mit einem Router verbunden und soll "als eigene private Cloud und zentraler Ort zum Sichern, Organisieren und Teilen von Daten dienen".

Einmal eingerichtet, sichert und synchronisiert BeeStation Ordner und Dateien von Rechnern (macOS, Windows), Smartphones, externen Festplatten sowie aus Cloud-Speichern laut Synology "schnell, einfach und automatisch". Der empfohlene Verkaufspreis beträgt 237,94 Euro.

 
Synology BeeStation VPN
 
BeeStation: Ein "NAS Light" von Synology.
Bild: Synology.

 

"Scannen Sie einen QR-Code, schließen Sie das Strom- und das Ethernet-Kabel an und drücken Sie eine Taste zur Bestätigung - das ist alles, was Sie nach dem Auspacken tun müssen. Danach können Sie sofort mit der Übertragung von Dateien oder Fotos auf Ihren persönlichen Cloud-Speicher beginnen.

Mit der Desktop-Applikation können Sie Dateien auf der BeeStation direkt aus dem Windows Datei-Explorer oder dem macOS Finder öffnen und mit jeder Desktop-Software, wie Microsoft Office oder Adobe Creative Cloud, bearbeiten", so das Unternehmen weiter.

BeeStation verfügt über einen Realtek-Prozessor, ein GB Arbeitsspeicher sowie eine USB-A- und eine USB-C-Schnittstelle zum Anschluss von Speichermedien, deren Inhalte auf BeeStation übertragen werden sollen. Die Mac-Software setzt mindestens macOS Monterey 12 voraus. Synology gibt drei Jahre Garantie. Ob sich die Festplatte nachträglich gegen ein größeres Modell tauschen lässt, ist noch unklar.

BeeStation ist quasi ein "NAS Light" für Einsteiger, die sich mit dem doch recht komplexen DiskStation-Betriebssystem des Herstellers nicht auseinandersetzen möchten. Mit der BeeStation soll sich beispielsweise Familienmitgliedern einfach und schnell Speicherplatz zuweisen lassen. Von unterwegs aus kann auf die lokal gespeicherten Daten per App, Datei- oder Web-Browser zugegriffen werden.


*Hinweis zu Partnerlinks: Der Klick auf einen solchen Link führt zum Werbepartner. Wird dort ein Produkt erworben, erhalten wir eine geringe Provision, die uns dabei hilft, dieses Angebot auch in Zukunft zu betreiben. Am Kaufpreis ändert sich dadurch nichts.