AirTag am Fahrrad: Vielfältiges Zubehör zur Befestigung

01. Juli 2024 08:00 Uhr - Redaktion

Apples AirTag (Amazon-Werbepartnerlink*) erfreut sich unter Fahrradfahrern einer wachsenden Beliebtheit, da mit dem Geräte-Tracker ein gestohlenes Rad in vielen Fällen aufgespürt werden kann. Doch wie befestigt man einen AirTag für Außenstehende unsichtbar am Rad? Eine Lösung für diese Frage, die jedes Jahr im Frühling und Sommer aktuell wird, hört auf den Namen AirBell (Amazon-Werbepartnerlink*).

AirBell ist eine Kombination aus Fahrradklingel und versteckter AirTag-Halterung. Im Gehäuse der Klingel lässt sich der Geräte-Tracker einfach einlegen. "Die AirBell hat einen Fahrradlenker-Durchmesser von 22,2mm & ist mit 85 dB laut & funktionell. Dank der vom TÜV SÜD geprüften Qualität kann sie auch für E-Bikes verwendet werden", erläutert der Hersteller TeamNobile mit Sitz in Wien. Der Preis beträgt 17,90 Euro.

 
AirBell
 
AirBell: Fahrradklingel mit verstecktem AirTag-Fach.
Foto: TeamNobile.

 

Eine zweite Ausführung (18,99 Euro; Amazon-Werbepartnerlink*) für einen Fahrradlenker-Durchmesser von 31,8 Millimeter ist ebenso erhältlich. Ein entsprechend konfigurierter AirTag kann von Apples "Wo ist?"-Netzwerk aufgespürt werden. Das Netzwerk umfasst nach offiziellen Apple-Angaben hunderte Millionen Geräte. Beginnend mit iOS/iPadOS 17 kann ein AirTag von bis zu fünf Personen genutzt werden.

Eine weitere AirTag-Befestigungsidee liefert der Hersteller FOSIEN mit dem Silent Track Cage (Amazon-Werbepartnerlink*) - dabei handelt es sich um einen Getränkehalter mit AirTag-Integration. Er kostet 19,99 Euro bzw. 22,49 Euro mit Anti-Diebstahl-Schrauben. Das Alarmsignal des AirTag wird gedämpft, so dass dieses laut Herstellerangaben kaum noch wahrnehmbar ist. "Das geheime Fach im Fahrrad-Getränkehalter fällt auch beim genaueren Betrachten nicht auf", so FOSIEN.

 
Getränkehalter mit AirTag-Integration
 
Getränkehalter mit AirTag-Integration.
Foto: FOSIEN.

 

Andere AirTag-Befestigungsmöglichkeiten gibt es beispielsweise von NICEDACK für die Fahrradgabel von Mountainbikes (Amazon-Werbepartnerlink*) für 17,99 Euro (geeignet für Mountainbikes mit einem Innendurchmesser des unteren Lochs der Vorderradgabel von 23 bis 36 Millimeter), von GaGo in Form einer AirTag-Halterung für den Sattel (10 Euro; Amazon-Werbepartnerlink*) für eine einfache Montage an allen Sätteln mit 42-43 Millimetern Sattelstrebenabstand oder von CITIWAY (11,99 Euro; Amazon-Werbepartnerlink*) als Halterung, die unterhalb des Flaschenhalters befestigt wird (kompatibel mit jedem Fahrrad mit standardmäßigen 64-Millimeter-Wasserflaschenhalterungslöchern).

Ebenso erhältlich: Eine Reflektoren-Fahrradhalterung (Amazon-Werbepartnerlink*) für den AirTag zum Preis von 16,99 Euro. Sie passt mit verschiedenen Sattelstützen-Durchmessern von 25,4 bis 31,8 Millimetern und wird mit drei Abstandshaltern in verschiedenen Stärken geliefert.

Ein Klassiker sind unverändert iPhone-Halterungen für das Fahrrad (Amazon-Werbepartnerlink*), die mit allen gängigen Modellen kompatibel sind und im Idealfall über Silikonpolster verfügen und sowohl im Hoch- als auch im Querformat nutzbar sind.

Nachtrag: Eine weitere AirTag-Befestigungsmöglichkeit ist TagVault (Rund 31 Euro; Amazon-Werbepartnerlink*), eine magnetische und zugleich wasserdichte (IP68) Halterung. Die Einsatzgebiete sind hier unter anderem (Fahrrad-) Anhänger, E-Scooter, Mähroboter oder andere Geräte, Werkzeuge etc., die sich in der Regel draußen befinden.


*Hinweis zu Partnerlinks: Der Klick auf einen solchen Link führt zum Werbepartner. Wird dort ein Produkt erworben, erhalten wir eine geringe Provision, die uns dabei hilft, dieses Angebot auch in Zukunft zu betreiben. Am Kaufpreis ändert sich dadurch nichts.