ProcessSpy: Leistungsstarker Freeware-Systemmonitor für den Mac

08. Juli 2024 12:00 Uhr - Redaktion

Der Entwickler Robert Varga hat unter dem Namen ProcessSpy einen Systemmonitor entwickelt, dessen Funktionsumfang über das mit macOS gelieferte Programm Aktivitätsanzeige hinausgeht. Beispielsweise ermöglicht es ProcessSpy, durch Klick auf ein Fenster die dazugehörigen CPU-Prozesse darzustellen - eine äußerst leistungsstarke wie komfortable Funktion.

ProcessSpy steht als Freeware-Projekt kostenlos zum Download bereit, läuft native auf Apple-Silicon- und Intel-Macs und setzt macOS Sonoma 14 oder neuer voraus. Die Anwendung wird regelmäßig mit Updates versorgt, aktuell ist die vor wenigen Tagen erschienene Version 1.5.4.

 
ProcessSpy
 
ProcessSpy: Kostenloser Mac-Systemmonitor mit Komfortfunktionen.
Bild: Robert Varga.

 

Der Systemmonitor verfügt über eine Echtzeitsuche und kann Prozesse basierend auf dem Suchbegriff mit benutzerdefinierten Farben hervorheben. Ebenso ist es möglich, den ausgewählten Prozess in den Vordergrund zu bringen, Dateipfade zu kopieren oder im Finder aufzurufen und offene Dateien aufzulisten.

Daneben sind verschiedene Standardfunktionen an Bord, darunter das Beenden von Prozessen, die Darstellung der CPU-Auslastung und Priorität je Prozess und diverse Sortieroptionen. Verknüpfungen mit Kurzbefehlen werden ebenfalls unterstützt.