5.1 Sound am Mac - Verständnisfrage

27. Febr. 2019 23:28 Uhr - starcruiser

Hallo, eine Frage zum 5.1 Sound am Mac: Stimmt es, dass man dafür spezielles 5.1 Ausgangsmaterial benötigt oder kann bestehendes Stereo-Material entsprechend "umgewandelt" werden, für die 5.1 Ausgabe (5 Satelliten, 1 Subwoofer). Tut mir leid, wenn die Frage etwas unbeholfen klingt, aber ich kenne mich da wirklich nicht aus.

Dank im Voraus!

LG, starcruiser

Ja, das stimmt. 

Bei allen Surround oder Mehrkanal Techniken kommt es auf die Quelle an. Also das Ausgangsmaterial, wenn dieses nicht für den jeweiligen Standard (und davon gibt es einige) abgemischt wurde, kann es auch nicht als Mehrkanal-Audio wiedergegeben werden. Soll heißen Stereo-Aufnahme bleibt Stereo-Aufnahme. 

Trotzdem kann mit den entsprechenden Geräten (z.B. Mehrkanalverstärker oder Audio-Interface) und der entsprechenden Aufstellung der Lautsprecher ein gewisser Effekt erzielt werden, der eine Art Surround-Effekt simuliert. Allerdings kann nur bei entsprechender Aufnahmetechnik eine wirklich exakte Ortung der Instrumente oder Soundeffekte (z.B. in einem Film) stattfinden.

Mit dem Mac selber hat das alles weniger zu tun. Wie gesagt, es muss die entsprechende Audio-Quelle vorliegen, wenn die Aufnahme nicht in z.B. 5.1 abgemischt wurde und nur eine Stereo-Aufnahme vorliegt, kann man auch nichts anderes wiedergeben. Sprich man kann nicht aus zwei Audiospuren 5 oder 6 machen, was nicht da ist, kann auch nicht wiedergegeben werden.

Aufnahme + Audiohardware + Lautsprechersystem sind die entscheidenden Komponenten. 

Bei Musik z.B. passt eine 5.1 Aufnahme wegen der großen Datenmenge nicht auf eine CD - dafür gibt es dann Audio-DVDs oder die entsprechenden Downloads in z.B. MLP 5.1 Surround oder DTS 5.1 Surround. Bei den meisten Film-DVDs ist heute DTS 5.1 Standard. Auch einige Radioprogramme werden in 5.1 ausgestrahlt, und auch beim digitalen Fernsehen gibt es immer wieder Sendungen in 5.1.

 

Ich hatte es befürchtet. Ich hätte halt gerne mehrkanaligen Raumklang mit dem Mac realisiert (wie im Wohnzimmer bei Filmen, wo das Standard ist). Aber schon ein Blick in den iTunes Store genügt, um zu sehen, dass es nur Stereo gibt. Ich verstehe das ehrlich gesagt in der heutigen Zeit nicht, warum nicht zusätzlich 5.1 mit angeboten wird, von mir aus mit Aufpreis, das kann man doch alles in einem Durchgang aufnehmen/produzieren?!?

Die Frage ist nun, wie gut ein Konverter sein kann, den auch @Uli erwähnt. Nur Stereo (bzw. 2.1) finde ich in der heutigen Zeit zum Musikhören schon ein wenig "angestaubt".

Natürlich gibt es jede Menge 5.1 Material, das Zauberwort heißt schon seit 20 Jahren SACD: https://de.wikipedia.org/wiki/Super_Audio_Compact_Disc

Nur wollten und wollen sich die Musikverlage den Aufwand entsprechend vergolden lassen, ein Kopierschutz und spezielle erforderliche Player hierfür haben den Markt in übersichtlichen Größen belassen.

Da 5.1 ein auch ein alteingesessendes Filmformat ist, müsste es eigentlich bei YouTube genug Material geben, ich kann es nicht testen ....

Hmmm... also ein schneller Blick auf alle aktuellen Filme in iTunes sagt dass diese dort alle als 5.1 Dolby angeboten werden.

Verstehe nicht ganz wie du darauf kommst, dass diese nur Stereo wären.

Zum Thema Konverter: Muss man ausprobieren, in wie weit das den Ansprüchen genügt, es gibt sicher Konverter die ein recht ansprechendes Ergebnis liefern können. Aber echtes 5.1 erhält man damit halt nicht. 

Echtes 5.1 erhöhte eben auch die Datenmenge massiv - deshalb dann auch Audio-DVD oder SACD... oder eben als Download. Aber auch bei der Aufnahme erhöht sich der Aufwand - von der Aufnahmetechnik bis hin zum Mischen, das kostet alles Studiozeit und ist teuer. Kommt also auch sehr auf den vorliegenden Musikgeschmack an. Im Klassikbereich gibt es etliche 5.1 Aufnahmen. Beim 0815-Radio-Pop kaum. 

Hier kann man z.B. nach Mehrkanalaufnahmen suchen: https://www.highresaudio.com/de/search/?format=fl96m&sort=-releaseDate

Über "Erweiterte Suche -> Format -> auf MCH achten"

Aber die Auswahl ist stark begrenzt...

http://hdmusic.site - einfach im Netz mal stöbern... aber wie gesagt, kommt sehr auf den vorliegenden Musikgeschmack an, wie viel Material man findet.

Mir ist nicht ganz klar, was du von diesem 5.1-Sound erwartest?
Willst du einfach Sound aus allen 5 Lautsprechern?

Das, was allgemeinhin als 5.1 gilt (Dolby Digital, DTS uä) muss in der Quelle so vorhanden sein: Grundsätzlich muss also die Quelle (CD, DVD, MP3 usw) alle Kanäle bereitstellen. Und bei dir zu Hause muss ein Gerät stehen, das diese Kanäle dekodieren und ausgeben kann. Wenn dann deine 5.1 Lautsprecher angeschlossen sind, kannst du diesen Surround-Sound hören.

Zusätzlich gibt es den "alten" Dolby Surround Pro Logic (&Co), der bestenfalls 4.0 ist (weitere Details spare ich mir). Dieser ist in einem Stereosignal versteckt untergebracht. Eine normale Audio-CD kann also bereits Effekte im Surroundbereich haben. Bei diesem Format musst du beachten, dass die Effektkanäle nicht den gleichen Frequenzumfang bieten, wie bei den modernen Soundformaten (Dolby Digital, DTS usw). Aber es erweitert die Klangkulisse von reinem Stereo auf raumfüllendEREN Klang.

Dann gibt es noch eine Reihe von anderen Klangeffekten. Yamaha bietet zB viele Klangfeldsimulationen an (teurere Verstärker haben mehr und echtere Klänge. Billigere Verstärker künstlich generierte). Darunter findest du verschiedene Konzerthallen, Clubs, Fabrikhallen, Kirchen usw. Diese Klangfelder steuern ebenfalls mehrere Lautsprecher an. Deine 5.1 Lautsprecher würden dadurch also ebenfalls allesamt aktiv. (Andere Marken wie Denon, Marantz, Onkyo usw haben bestimmt auch eine Palette an Soundeffekten.)

Last but not least. Es gibt bei vielen neueren Surroundverstärkern ebenfalls ein Effekt, der sich 5-Kanal-Stereo nennt (oder 7-Kanal, oder 9-Kanal, oder 11-Kanal). Dieser Effekt macht nichts anderes, als dass er den Stereoklang auf allen Lautsprechern widergibt. Die linken Lautsprecher (vorne und hinten) geben den linken Kanal aus. Und die rechten LS, den rechten Kanal. Der Center Mitte enthält entweder vorwiegend den Monoklang (also den Gesang) oder liefert beide Kanäle (links und rechts) gesamthaft aus. So klingt eine normale Stereoaufnahme ebenfalls voller, weil der Sound aus allen Richtungen kommt.

Was für einen Verstärker hast du denn angeschlossen? Oder ist dein 5.1.-System ein kleines aktives Komplettpaket mit integriertem Verstärker? Wie hast du die Anlage mit dem Mac verbunden? USB oder Jack-/Klinkenstecker?

Grüsse Firlefanz

Ich habe im Wohnzimmer ein 5.1 System und schaue mir aus dem iTunes Store und vereinzelt auch Amazon Filme mit 5.1 Unterstützung an. Das ist einfach eine super Soundkulisse. Ist mir eigentlich wichtiger als 4K/HDR.

Auch beim Mac hätte ich nun gerne echten, mehrkanaligen 5.1 Sound. Für die Musikwiedergabe per iTunes.

Aber ich merke schon, dass das schwierig wird. Gekauft habe ich noch nichts, das wäre dann die nächste Frage. Am TV war es eben einfach. 5.1 System dran, passenden Film geladen, fertig.

Ich danke euch für Eure Mühen. Ich muss mich da erst einmal genauer einlesen, vorher macht es mit Anschaffungen etc. keinen Sinn.

Musik in 5.1 oder höher mischen. Die meisten hören Musik ja doch auf Handy oder unterirdischen Brüllwürfeln. Konverter ist auch etwas, das nicht funktioniert. Ich kann ja auch ein Monosignal nicht in stereo konvertieren.

Für die Wiedergabe von  5.1 und 6.1 Surround hatte ich ein Programm namens "Aurora" von der Firma Coriolis (http://www.coriolis-systems.com) gekauft und installiert. Es funktioniert auch einwandfrei unter macOS Mojave 10.14.4 Beta (18E215a) sowie unter älteren Systemversionen.

Es schaltet automatisch Audiodateien, sei es von iTunes, Logic Pro X, Final Cut Pro usw. im Audioausgang z.B. auf 5.1 Surround um, zur Ansteuerung von entsprechenden Verstärkern (diskret oder Pseudo-Surround)!

Früher hatten meine Final Cut 5.1 Surround erstellten Filme während der Bearbeitung am Mac Pro Ausgang immer nur ein Stereosignal ausgegeben, heute habe ich auch schon beim Erstellen meiner Filme 5.1 Surround an den Monitorboxen, die ich über einen hochwertigen Yamaha-Versärker (5.1) ansteuere, die volle Surround-Kontrolle!

Leider gibt es diese Firma nicht mehr!

(Von dieser Software-Firma stammen auch die zwei hervorragenden Programme: iDefrag und iPartition die ich immer noch zum optimieren meiner HDs benutze die HFS+ formatiert sind!)

Gott sei Dank habe ich das Programm samt Installationscode auf meiner Archiv HD abgespeichert!