Apple und Qualcomm legen Rechtsstreit bei und schließen Abkommen

17. Apr. 2019 13:00 Uhr - Redaktion

Der zuletzt eskalierte (unter anderem mit einem iPhone-Verkaufsverbot in Deutschland), für Außenstehende kaum zu durchschauende Rechtsstreit zwischen Apple und Qualcomm hat überraschend ein Ende gefunden: Beide Unternehmen haben im Rahmen einer außergerichtlichen Einigung alle Streitigkeiten beigelegt. Damit ist klar: Qualcomm wird auch in den kommenden Jahren Mobilfunkmodems (UMTS, LTE, künftig 5G) für das iPhone an Apple liefern. Intel hat bereits die Konsequenzen gezogen und gab bekannt, die Entwicklung von Smartphone-Modems zu beenden.

"Qualcomm und Apple haben heute eine Vereinbarung zur Einstellung aller weltweiten Rechtsstreitigkeiten zwischen den beiden Unternehmen bekannt gegeben. Diese Einigung beinhaltet eine Zahlung von Apple an Qualcomm. Die Unternehmen haben außerdem sowohl eine sechsjährige Lizenzvereinbarung mit Wirkung zum 1. April 2019 geschlossen, die eine zweijährige Verlängerungsoption beinhaltet, als auch ein mehrjähriges Lieferabkommen für Prozessoren vereinbart", ließ Apple verlauten.

iPhone 7

iPhone 7/8 (Plus): Der Rechtsstreit führte zu einem kurzzeitigen Verkaufsstopp in Deutschland.
Bild: Apple.

 

Mit der Einigung endet ein langjähriger Rechts- und Patentstreit, in dem sich beide Seiten immer wieder mit Klagen, Vorwürfen und anderen Aktionen bekriegt hatten. Zu den finanziellen Details machten weder Apple noch Qualcomm Angaben. Unabhängig davon bleibt abzuwarten, ob der kalifornische Computerpionier mittelfristig auf eigene LTE- und 5G-Modems für seine Smartphone setzt - Gerüchte dazu gab es in den letzten Jahren immer wieder.

Einem Bericht des Wirtschaftsnachrichtendienstes Nikkei zufolge will Apple ab dem Jahr 2020 den neuen Mobilfunkstandard 5G in den iPhones unterstützen. Andere Smartphone-Hersteller wollen 5G bereits ab diesem Jahr anbieten, allerdings befindet sich die neue Technologie noch in einer sehr frühen Implementierungsphase - zum aktuellen Zeitpunkt gibt es fast nirgends 5G-Netze.

Kommentare

Als Nutzer hat mich dieses Thema einfach nur noch gelangweilt. Schön, dass die Sache endlich vom Tisch ist.

Hätte ich es bei Apple zu entscheiden gehabt, hätte ich Qualcomm einfach aufgekauft und gut ist.

Vielleicht schnappt sich Apple jetzt Intels Modem-Patente?