AppleCare+ für Macs: Protection Plan weiterhin erhältlich

06. Aug. 2019 10:30 Uhr - Redaktion

Seit Herbst 2018 ist das Servicepaket AppleCare+ für Macs auch in Deutschland, Österreich und der Schweiz verfügbar. AppleCare+ unterscheidet sich vom Vorgänger AppleCare Protection Plan primär dadurch, dass auch Unfallschäden, d. h. unabsichtliche Beschädigungen an Macs, gegen eine Servicegebühr repariert werden können, beispielsweise wenn ein MacBook versehentlich heruntergefallen ist und dadurch beschädigt wurde. Was kaum bekannt ist: Trotz der Einführung von AppleCare+ ist der Protection Plan weiterhin erhältlich.

AppleCare+ muss innerhalb von 60 Tagen nach dem Kauf eines Macs abgeschlossen werden. Nach Ablauf dieses Zeitraums kann der normale AppleCare Protection Plan innerhalb der gewohnten Einjahresfrist erworben werden. Dies geht wie folgt: Auf checkcoverage.apple.com/de wird die Seriennummer des neuen Macs (nicht älter als ein Jahr!) eingegeben. Anschließend erscheint der Hinweis:

 
AppleCare+
 
AppleCare+ für den Mac: Den Protection Plan gibt es weiterhin.
Bild: Apple.

 

"Erwerben Sie ein AppleCare-Produkt, um zusätzliche Reparaturabdeckung und technischen Support für Ihr Gerät zu erhalten. Apple Support kontaktieren, um mehr zu erfahren oder den AppleCare Protection Plan jetzt zu kaufen."

Dazu ist ein Telefonat mit dem Apple-Support erforderlich. Apples Support-Abteilung ruft nach Angabe einer Telefonnummer nach kurzer Wartezeit zurück, alternativ kann ein Gesprächstermin vereinbart werden. Der AppleCare Protection Plan verlängert die Herstellergarantie mitsamt technischen Support auf drei Jahre. Im Gegensatz zu AppleCare+ werden Unfallschäden jedoch nicht repariert.

Im Handel wird der AppleCare Protection Plan ebenfalls angeboten, allerdings geht aus den verschiedenen Angeboten meist nicht hervor, welche Baureihen (Jahrgänge) abgedeckt werden. Daher empfiehlt sich der Abschluss des AppleCare Protection Plans via Apple-Support, um auf der sicheren Seite zu sein.

Kommentare

Vielen Dank für den Beitrag, den packe ich sogleich in meine Bookmarks. Ich hatte erst vor ein paar Wochen nach dem Protection Plan auf der Apple Homepage gesucht und nichts gefunden, überall ist nur von AppleCare+ die Rede. Sehr schön, dass es den günstigeren Protection Plan noch gibt. Man muss nur wissen, wo und wie. 😊

... ich finde Unfallversicherung beim Mac eher unnötig, war aber schon oft froh, das alte Apple Care zu haben, da innerhalb der ersten 3 Jahre schon mal was verreckt.

Vor allem kann man bis kurz vor Jahresfrist entscheiden, ob man den Mac behalten will (und Protection kauft), oder ihn vorher verkauft und dem Nachbesitzer die Chance gibt es zu tun.

Danke für den Hinweis, Super- Info!!