Displayempfehlung für Mac mini M1?

Im Forum suchen:

06. Apr. 2021 14:58 Uhr - Auzzie

Nach alldem was ich so über den neuen M1 MacMini lese überlege ich mir nach mehreren "iMac Jahren" mir nun solch einen MacMini zuzulegen. Welchen Monitor würdet ihr mir denn empfehlen?
Vorwiegende Anwendungen wären:
- Office Anwendungen
- Web development
- Streaming
- ein wenig Video Bearbeitung
- ein wenig Photoshop

Er soll auch als Zweit-Monitor für mein MacBook Pro (2019) dienen. Mein Budget liegt so bei max. 900€

Bin für jeden Tip dankbar!

Grüße!

daher würde ich mal noch etwas abwarten. Hab keinen genauen Überblick übers Angebot, aber kriegt man den zu dem Preis einen vernünftigen Moni mit Retina-Display? Das bist du gewohnt, und ob eine Verschlechterung wirklich sinnvoll ist? Wenn sich die Gerüchte bestätigen und demnächst ein neuer iMac mit 24 Zoll rauskommt dann dürfte das auch eine Überlegung wert sein. Zum Mini brauchst du noch Tastatur und Maus sowie Monitor. Zumindest in der Vergangenheit war es so, das der iMac dann günstiger ausfällt, wenn alles dazu gekauft werden muss.

Auch wenn jetzt keiner sagen kann was die neuen iMacs kosten, jetzt einen mini kaufen und hinterher ärgern muss auch nicht sein. 

Wenn es eine gute Farbqualität sein soll, schau Dir mal EIZO an. Die sind gar nicht mehr so teuer im Einsteigersegment. Man bekommt dort für 900 Euro schon gute Retina-Displays. Die schauen halt leider nicht grad sexy aus, aber welcher Hersteller macht da schon was Gutes, ausser Apple?! Auf deren Seite gibt es auch eine richtig gute allgemeine Info:

https://www.eizo.de/praxiswissen/monitorwissen/eizo-4k-monitore-high-de…

...soweit und da ich mittlerweile rausgefunden habe, dass ich über meinen Arbeitgeber bei Eizo (und wenige andere Hersteller) Rabatt bekomme, tendiere ich aktuell zum EV3285-WT.

Aber ich werde auch mal die Ankündigungen zum 24” iMac verfolgen.

Dank Euch soweit.

LG hatte die letzten Jahre aber auch eine gute Qualität bei den Monitoren. Nicht umsonst fertigt LG für Apple.

Eizo ist, wie erwähnt, sehr gut, jedoch eher hochpreisig angesiedelt (dafür sind sie auch wirklich top).

Es ist halt die Frage, ob du alle HighEnd-Funktionen eines Eizo wirklich brauchst.

Ansonsten gibt es einen "normalen" 4K Monitor von LG im Bereich von ca. 32" für unter 500 Euro.

… haben auch schöne Töchter. ;) Ich arbeite mit einem einfachen Dell und – farbverbindlich kalibriert – mit einem Benq. Beide kann ich empfehlen, beide sind deutlich günstiger als Eizo. Zu Retina kann ich allerdings nichts beitragen.

Eizo EV3895-WT??? Du willst dir ernsthaft einen 38"-Monitor anschaffen? Wieviele Meter sitzt du denn entfernt von dem Gerät? Und dann noch curved? Das würde ich mir vorher testweise ansehen. Ich persönlich finde, curved ist die Krätze.

Die EV-Serie von Eizo sind übrigens auch eher die "günstigen" Monitore bei Eizo. Das Teil liegt trotzdem bei rund 1800 Euro UVP. Dann doch lieber einen farbtreuen CS2731 oder CS2740. Der ist dann auch schreibtischtauglich. (Retina ist übrigens weder eine Technologie noch eine fest definierte Auflösung, sondern nur ein Marketing-Begriff)

Was dein Einsatzzweck angeht, scheinst du jedoch eher keine Highend-Anforderungen an den Monitor zu stellen. Dann würde ich mir überlegen, das Geld eher in einen sehr guten günstigen Monitor zu investieren und dafür bei RAM und ggfs. SSD eine Stufe höher zu greifen. Die M1-Macs sind zwar auch mit 8GB RAM echt schnell, aber mit 16 oder besser 32GB kriegst du die volle Performance ohne permanente Belastung der SSD durch Swapping.

Danke für all die Kommentare, muss aber meinen obigen Post korrigieren, tendiere nicht zum EV3895-WT sondern EV3285-WT. War wohl etwas "verwirrt" mit den ganzen Kürzeln, sorry ;.-)

P.S.: Post oben bereits geändert!

Wir haben die 24" Version, EV2457-WT und sind sehr zufrieden. Für Dein Anwendungsgebiet, etwas EBV und Video reichen die 97% sRGB. Der schmale, silberne Rand passt optisch gut zu einem Mini.

BenQ PV3200PT , ist zwar schon ein wenig älter aber hatte gute Testnoten

oder: EIZO FlexScan EV2785-BK (um die 900€)

- Office Anwendungen
- Web development
- Streaming
- ein wenig Video Bearbeitung
- ein wenig Photoshop

Dafür sollte ein x-beliebiger Monitor von bekannten Herstellern für unter 500€ dicke reichen.

Die Auswahl ist riesig.

Dafür braucht es nicht unbedingt einen Eizo.

sitze vor einem älteren WQHD 27" von iiyama. Preis unter 300.- Mattes Display, reicht für alles oben genannte.

Das soll kein Tipp sein, aber anregen: ich habe zu diesem Zweck einen großen Bildschirm mit großer Farbtiefe (Apple Thunderbold) und daneben einen auf S-RGB eingestellten 19"er Eizo Flex-Scan, mit dem ich meine Webprojekte überprüfe. Das gibt mir mehr Sicherheit, dass die Webseiten überall gut rüberkommen  ;-)

...für den Tip, und genau das ist mein Plan, den "großen" Monitor mit reichlich farbtiefe neben dem "kleinen" Laptop Bildschirm, soll heissen ich möchte den Monitor auch als Zweitbildschirm für mein Laptop betreiben. :D