Apple stellt neues iPad mini vor: Größerer Bildschirm, 5G, USB-C, kein Home-Button

15. Sep 2021 00:01 Uhr - Redaktion

Apple hat die sechste Generation des iPad mini präsentiert. Dank Wegfall des Home-Buttons (der Touch-ID-Sensor wurde in den Ein-/Ausschalter verlegt) und schmalerer Ränder wuchs das Display leicht von 7,9 auf 8,3 Zoll, bei fast unveränderten Abmessungen. Ebenfalls neu gegenüber dem Vorgängermodell sind ein schnellerer Chip (A15 statt A12 für bis zu 80 Prozent mehr Leistung), 5G-Unterstützung, WLAN 6, USB-C statt Lightning und höher auflösende Kameras (Vorderseite zwölf Megapixel mit ƒ/2.4 Blende, Rückseite zwölf Megapixel mit ƒ/1.8 Blende).

"Mit 5G auf dem iPad mini können Kunden jetzt dank schnellerer drahtloser Verbindungen unterwegs noch mehr machen. Durch 5G erreicht das iPad mini unter Idealbedingungen Spitzengeschwindigkeiten von bis zu 3,5 Gbit/s. [...] Kombiniert mit der fortlaufenden Unterstützung für Gigabit LTE und eSIM bietet das iPad mini eine unglaubliche Flexibilität bei den Verbindungsmöglichkeiten und WLAN 6 sorgt für noch schnellere WLAN Verbindungen.

Der USB-C Anschluss des iPad mini kann Daten mit bis zu 5 Gbit/s übertragen. Das ist bis zu 10-mal schneller als bei der vorherigen Generation – für Kameras, externen Speicher und Monitore bis zu 4K. USB-C ermöglicht Workflows mit Dateneingabe und -ausgabe mit hoher Bandbreite für normale Benutzer ebenso wie für Kreativprofis", ließ Cupertino verlauten.

 
iPad mini
 
iPad mini runderneuert.
Bild: Apple.

 

Der laminierte 8,3-Zoll-Bildschirm mit Antireflex-Beschichtung löst mit 2266 mal 1488 Bildpunkten bei 326 ppi auf, unterstützt den P3-Farbraum und bietet eine Helligkeit von bis zu 500 Nits. Das neue iPad mini unterstützt die zweite Generation des Apple Pencil und bietet verbesserte, im Querformat angeordnete Lautsprecher. An der Akkulaufzeit änderte sich gegenüber dem Vorgängermodell nichts.

An Speicherkapazitäten gibt es weiterhin 64 oder 256 GB. Die Preise der sechsten iPad-mini-Generation beginnen bei 549 Euro (WLAN) bzw. bei 719 Euro (WLAN, GPS, 4G/5G). Bestellungen sind ab sofort möglich, die Auslieferung startet am 24. September. Ein USB-C-Kabel und ein 20-Watt-USB-C-Netzteil werden mitgeliefert. iPadOS 15 ist vorinstalliert. An Farben stehen Spacegrau, Rosé, Violett und Polarstern zur Auswahl. Als Zubehör gibt es den Apple Pencil (2. Generation) für 135 Euro und das Smart Folio für 65 Euro.

Kommentare

Ich hätte nicht gedacht, dass das kleine Pad noch fortgeführt wird. Scheinbar gibts genug Käufer (mir persönlich ist das Display einfach zu klein, vor allem wenn man schon ein größeres iPhone hat).

Früher war das iPad mini das Billig-iPad, das man sich mit relativ wenig Geld noch leisten konnte. Inzwischen ist es sehr hochgezüchtet und daher deutlich teurer als das "normale" iPad. Ein Missverhältnis, auch wenn das Gerät sicher super ist.