Update für OpenThesaurus: Kostenloser deutscher Thesaurus für das macOS-Lexikon

14. Okt. 2021 08:30 Uhr - Redaktion

Das kostenlose Plug-in OpenThesaurus erweitert das Lexikon des Mac-Betriebssystems um einen deutschen Thesaurus zum Nachschlagen von Synonymen. Vor kurzem hat der Autor Wolfgang Reszel das Plug-in in einer neuen Version veröffentlicht. Sie bietet eine erweiterte Datenbank. Der Datenbestand wurde auf 157.093 Einträge erhöht, in der letzten Version waren es 143.736 Einträge.

Auch die zweite Lexikon-Erweiterung von Reszel, BeoLingus Deutsch-Englisch, ist in einer neuen Version mit tausenden zusätzlichen Einträgen erschienen. Darüber hinaus gibt es in beiden Plug-ins weitere Neuerungen. Der Autor erläutert diese wie folgt:

 
OpenThesaurus
 
Deutscher Thesaurus für das Mac-Lexikon.
Bild: Wolfgang Reszel.

 

"• Die Plug-ins respektieren die Jugendschutz-Einstellung von macOS für anstößige Sprache. Damit lassen sich alle obszönen Einträge verbergen, die als vulgär gekennzeichnet sind.
• Man kann neben der Standardschrift von macOS aus 28 weiteren Fonts auswählen. Die Auswahl enthält größtenteils System-Fonts aber auch meine zwei kommerziellen Lieblings-Fonts 'Sys 2.0' und 'PragmataPro' von Fabrizio Shiavi.
• In den Einstellungen des Plug-ins und im Klappentext (Vorderer/hinterer Teil) gibt es einen Button, über den Sie prüfen können, ob eine neue Version des Plug-ins vorliegt. Im Sinne der Datensparsamkeit erfolgt die Überprüfung nicht automatisch im Hintergrund, sondern nur manuell per Klick.
• Verweilt der Mauspfeil auf Abkürzungen in Klammern wie [fig.], erscheint ein Tooltip mit einer Erläuterung.
• Berücksichtigt deutlich mehr Wortformen bei Suchbegriffen (auf Basis des Morphologie-Lexikons von Daniel Naber, Stand 25.6.2021). Dank der Wortformen findet man beispielsweise den Eintrag zu 'laufen' auch durch Eingabe von 'lief'."

OpenThesaurus und BeoLingus Deutsch-Englisch setzen mindestens OS X El Capitan voraus, sind mit macOS Monterey kompatibel und basieren auf openthesaurus.de bzw. beolingus.de. Eine Internetverbindung ist zur Nutzung der Erweiterung nicht notwendig, da das komplette Wörterbuch integriert ist. Die Suche findet auch Wortbestandteile von Phrasen oder mit Bindestrichen zusammengesetzten Wörtern (Lexikon sucht normalerweise nur am Wortanfang).

Tipps zum Lexikonprogramm von macOS sind auf dieser Web-Seite zu finden, außerdem gibt es ein Verzeichnis mit weiteren Lexikon-Erweiterungen.

Kommentare

Bei mir ist deutsch-englisch auch fehlerhaft. Es werden statt ~200 MB nur ~45 im .dmg geladen.

Sowohl OpenThesaurus als auch BeoLingus Deutsch-Englisch sind offenbar nicht mit dem Dark-Mode von macOS kompatibel – weiße Schrift auf weißem Grund. Duden Wissensnetz und DictCC DE<->EN bleiben daher bei mir die Favoriten in Lexikon.