Dank Apple Silicon: Mac-Absatz wächst doppelt so stark wie der gesamte Computermarkt

14. Jan. 2022 13:30 Uhr - Redaktion

MacBook Air M1, iMac M1 und Mac mini M1 (Amazon-Partnerlinks) haben Apple ein fantastisches Jahr 2021 beschert: Einer Studie zufolge wuchs der weltweite Mac-Absatz 2021 um 28,3 Prozent von 22,5 auf 29 Millionen Geräte, während der Computermarkt lediglich um 14,6 Prozent zulegte. Apples Marktanteil kletterte von 7,6 auf 8,5 Prozent. Die Umstellung von Intel-Prozessoren auf hauseigene Chips trägt für die Kalifornier erste Früchte und dürfte im laufenden Jahr weiter an Fahrt gewinnen.

"2021 war ein entscheidendes Jahr in der Geschichte des PC-Marktes, in dem der Platz des PCs im Zentrum von Arbeit, Lernen und Freizeit wirklich zementiert wurde. Die Tatsache, dass der Markt im Vergleich zum Jahr 2020 ein zweistelliges Wachstum verzeichnen konnte, obwohl das Angebot ständig eingeschränkt war, spricht Bände darüber, wie stark die PC-Nachfrage in den letzten 12 Monaten war", heißt es in der Studie der Marktforschungsfirma Canalys.

 
Marktanteile Computer-Hersteller 2021
 
Dank Apple Silicon: Mac-Absatz wächst doppelt so stark wie der gesamte Computermarkt.
Bild: Canalys.

 

"Langfristig gesehen waren die wichtigsten Entwicklungen im Jahr 2021 der starke Anstieg der PC-Durchdringung und der Nutzungsraten. PCs befinden sich heute sowohl in den Händen junger Studenten als auch älterer Familienmitglieder, während der Besitz von zwei oder mehr PCs pro Person in den entwickelten Märkten immer üblicher geworden ist.

Seit dem Ausbruch der Pandemie wurde ein überdurchschnittlich hoher Anteil der ausgelieferten PCs nicht als Ersatzgeräte, sondern als Neuzugänge zur installierten Basis verwendet, insbesondere in Bereichen wie Bildung und Telearbeit. Dies hat die Voraussetzungen für einen anhaltenden Erfolg der PC-Industrie geschaffen, denn die Einbettung des PCs in unser tägliches Leben ist unumstößlich", so die Analysten über das Comeback der klassischen Desktop- und Notebook-Computer.

Apple hat Ende letzten Jahres mit der neuen MacBook-Pro-Generation die zweite Phase der Prozessor-Umstellung gezündet. Für das Frühjahr werden die nächsten Modelle mit M1-Pro- und M1-Max-Prozessor (iMac, Mac mini) erwartet, gefolgt von einem Apple-Silicon-Mac-Pro in den darauffolgenden Monaten. Ende des Jahres wird Gerüchten zufolge die zweite Chip-Generation (M2-Serie) starten - zunächst in den Einsteiger-Modellen.

Kommentare

Na ja, die 28,3 Prozent klingen zwar fantastisch, aber sie verschleiern den doch kleinen Marktanteil von Apple. Was zählt, sind die verkauften Stückzahlen. Interessant ist, dass Apple genauso viele Geräte *mehr* verkauft hat wie HP. 

Der große Sprung wäre bei den Silicon-Modellen vermutlich deutlich schwächer ausgefallen, wenn die Butterfly-Modelle kein solches Desaster gewesen wären und somit wohl viele zunächst vom Neukauf angehalten hatten.