Insider: Mac mini mit M2 Pro kommt, ebenso Mac Pro mit M2 Extreme

27. Juni 2022 11:00 Uhr - Redaktion

Apple bereitet offenbar eine zügige Implementierung des zur Entwicklerkonferenz WWDC22 angekündigten M2 in weitere Mac-Baureihen vor. Einem Insider zufolge sollen in den nächsten Monaten der Mac mini, das MacBook Pro und der Mac Pro mit dem neuen Prozessor ausgestattet werden. Damit würde der Hersteller den endgültigen Abschied von Intel vollziehen.

Die Kalifornier haben derzeit noch zwei Intel-basierte Modelle im Angebot: Der Mac Pro von 2019 und eine Mac-mini-Konfiguration von 2018. Beide Rechner sind - von absoluten Ausnahmefällen, in denen unbedingt noch ein Intel-Prozessor benötigt wird, abgesehen - schon seit längerer Zeit keine Kaufempfehlung mehr.

 
Mac mini mit M1

 

Mac mini: Neue Generation mit M2 und M2 Pro erwartet.
Bild: Apple.

 

Nach Informationen des mit besten Kontakten zu Apple ausgestatteten Insiders Mark Gurman bereitet das Unternehmen die Markteinführung folgender Macs vor:

• Mac mini mit M2.
• Mac mini mit M2 Pro.
• MacBook Pro 14 und 16 Zoll mit M2 Pro und M2 Max.
• Mac Pro mit M2 Ultra und M2 Extreme.

Der M2 Extreme ist demnach eine zusätzliche Variante in Apples Chip-Reihe, mit einer noch höheren Rechen- und Grafikleistung als die Ultra-Ausführung. Laut Gurman arbeitet Apple bereits an der M3-Serie, die unter anderem im iMac und in einem neuen 15-Zoll-MacBook-Air zum Einsatz kommen soll.

Wann ist mit der neuen Hardware zu rechnen? Gurman erwartet eine schrittweise Ankündigung ab Herbst. Da Apple im September meistens Neuigkeiten rund um iPhone, iPad und Apple Watch vermeldet, würde sich das zweite Herbst-Event im Oktober oder November für Mac-bezogene Produktvorstellungen anbieten.

Kommentare

Super! Genau auf dieses Modell hatte ich gehofft. Ein Mac Studio ist mir zu teuer und ich könnte die Power des Mac Studio auch gar nicht ausreizen. Ein Mini M2 Pro wäre für mich die ideale Maschine.

Freue mich schon auf ein Upgrade für den Mac Pro 2019 ( ist ja Modular! ), bei dem denn der M2 Pro Max Ultra ( aufrüstbar mit kommenden Mxx ) wahlweise vom System ausgewählt oder zugeschaltet wird. Prozesse, die ein superschnelles RAM brauchen, bedienen sich des M2, nicht so anspruchsvolle Prozesse verwenden den Mac Pro Speicher ( über 1 TB sündhaft teuer gekauft ).

Schade.

Nichts konkretes zum iMac. Weder 24" mit M2 noch ein neues 27" Modell. 😪

Gehe mal davon aus das der M2 Pro Mac mini nicht wir üblich für 799 beginnt. Damit man ja auch schnelle SSD bekommt und nicht die halb so schnelle muss man 512 GB nehmen. Und man braucht zwingend 16 GB Ram. Da werden ganz locker 1500 Euro fällig, Dann doch lieber den Mac Studio mit mehr Leistung. Schaut euch mal die M2 MacBooks an mit 8 GB und 256 GB Ram die sind lahmer als der kleine M1