Apple-Aktie schließt auf Rekordniveau

04. Juli 2007 14:00 Uhr - sw

Die Apple-Aktie hat am Dienstag am Technologieindex Nasdaq Composite um fast sechs Dollar zugelegt. Hintergrund ist ein Bericht der Marktforschungsfirma iSuppli, wonach Apple mit dem iPhone angeblich eine Bruttogewinnspanne (Herstellungs- und Materialkosten) von mehr als 50 Prozent erziele. AAPL beendete den gestrigen Handel mit einem Kurs von 127,17 Dollar (plus 4,87 Prozent oder 5,91 Dollar) - der höchste Schlusskurs in der Geschichte des Unternehmens.

Am heutigen Mittwoch findet wegen des Unabhängigkeitsfeiertags in den USA kein Handel am Nasdaq statt. Positive Auswirkungen auf den Kursverlauf hatten zudem die Einschätzungen mehrerer Analysten, nach denen Apple an den ersten beiden Handelstagen rund 500.000 iPhones verkaufen konnte. Der Finanzdienstleister Am Tech/JSA Research hat unterdessen sein Kursziel für die Apple-Aktie von 145 auf 165 Dollar angehoben und empfiehlt den Wert weiter zum Kauf.