VMware Fusion: Release Candidate erschienen

04. Juli 2007 12:00 Uhr - sw

Die Entwicklungsarbeiten an der neuen Virtualisierungssoftware Fusion stehen kurz vor dem Abschluss. VMware hat heute einen Release Candidate von Fusion 1.0 veröffentlicht, der nach Herstellerangaben in puncto Funktionsumfang vollständig ist. Neu sind verbesserte Performance bei der Nutzung von Boot Camp-Partitionen, Unterstützung für systemweite Mac-Tastaturbefehle, erweiterte Kompatibilität mit Mac OS X 10.5, 3D-Unterstützung für den GMA 950-Grafikchip, Drag & Drop von Finder-Dateien in Windows-Anwendungen, Funktionen zur Optimierung der RAM-Auslastung und verbesserte Nutzung von Windows ohne Windows-Desktop. Fusion 1.0 soll spätestens Ende August auf den Markt kommen und kann für 39,99 Dollar vorbestellt werden. Die Lösung ermöglicht die gleichzeitige Nutzung von Mac OS X und Windows bzw. anderen x86-basierten Betriebssystemen auf Intel-Macs.