iPhone-Aktivierung geknackt

04. Juli 2007 15:30 Uhr - sw

Einem Programmierer ist es erstmals gelungen, das iPhone ohne iTunes zu aktivieren. Jon Lech Johansen, der es in den letzten Jahren mehrmals mit diversen Hacks in die Schlagzeilen schaffte, hat den Mechanismus in der Apple-Software genau untersucht und eine alternative Aktivierungsmöglichkeit gefunden. Mit dem Phone Activation Server (benötigt Windows mit .NET 2.0) lässt sich das iPhone ohne iTunes aktivieren und ohne Abschluss eines AT&T-Vertrags nutzen. Die Telefonfunktionen stehen dann zwar nicht zur Verfügung, sowohl die Musik- und Videowiedergabe als auch Synchronisation und WLAN würden laut Johansen aber problemlos funktionieren. Bleibt die Frage, ob es überhaupt eine Zielgruppe für diesen Hack gibt - denn wer investiert mehrere Hundert Dollar für ein Handy, um letztlich auf dessen Kernfunktionalität zu verzichten?