MarcoPolo: Tool für mobile User

04. Jan. 2008 13:00 Uhr - sw

Wer mit seinem Mac mobil ist, kennt das Problem: Proxies müssen manuell eingestellt, vielleicht ein Netzlaufwerk gemountet werden. MarcoPolo unterstützt den Anwender genau dort: Wird ein bestimmtes Netzwerk, ein bestimmter USB-Stick oder ein bestimmter Monitor erkannt, führt MarcoPolo definierte Regeln aus. Neben den erwähnten Beispielen kann MarcoPolo Programme starten und Dokumente öffnen, Mail-Einstellungen ändern, den Drucker wechseln oder das Passwort für den Bildschirmschoner aktivieren. Das Open Source-Tool kann ferner zu bestimmten Zeiten automatisch Routine-Arbeiten erledigen. MarcoPolo liegt zur Zeit in der Version 2.5 (911 KB, mehrsprachig, Universal Binary) vor und benötigt Mac OS X 10.4 oder neuer.