Countdown zur Macworld Expo läuft

14. Jan. 2008 16:00 Uhr - sw

In San Francisco beginnt am morgigen Dienstag die mit Spannung erwartete Macworld Expo 2008. Die offizielle Eröffnung der weltweit wichtigsten Mac-Fachmesse nimmt wie bereits in den letzten Jahren der Apple-CEO Steve Jobs mit einer um 09:00 Uhr Ortszeit (18:00 Uhr MEZ) beginnenden Keynote vor. Die Ansprache von Jobs soll laut Messekalender rund eineinhalb Stunden dauern. Begleitet wird die Macworld Expo 2008 von einem umfangreichen Konferenz- und Seminarprogramm, das bereits heute startet. Traditionell wird im Vorfeld der Macworld Expo umfassend über potentielle Apple-Ankündigungen spekuliert. MacGadget fasst die wichtigsten Gerüchte zusammen.

Mac-Subnotebook. Unter Experten gilt es als sicher, dass Apple auf der Macworld Expo ein ultrakompaktes Laptop vorstellen und damit eine Lücke im Angebot schließen wird. Durch den Verzicht auf einen DVD-Brenner und den Macworld ExpoEinsatz von Flash-Speicher anstelle einer Festplatte soll das Gerät sehr dünn und leicht sein und eine hohe Akkulaufzeit bieten. Es wird vermutlich über ein 13,3 Zoll-Display und den neuesten "Penryn"-Mobilprozesor von Intel sowie möglicherweise auch über ein Multi-Touch-Trackpad verfügen. Da auf dem Messegelände riesige Apple-Plakete mit dem Satz "There's something in the air" zu sehen sind, wird spekuliert, dass das Produkt "MacBook Air" heißen könnte.

Online-Filmverleih. Auch dieses Gerücht wird durch viele Indizien gestützt. Mehrere renommierte Publikationen wie Financial Times, Wall Street Journal, BusinessWeek oder Bloomberg haben in den letzten Wochen immer wieder über dieses Thema berichtet und sich auf "gut informierte Kreise" berufen. Apples Internet-Filmverleih könnte bereits in dieser Woche starten – mit Partnern wie 20th Century Fox, Disney, Paramount, Warner und Lionsgate. Als Ausleihgebühr für 24 Stunden sind drei bis fünf Dollar je Film im Gespräch. Offenbar sollen Film-DVDs künftig mit einer iPod/iPhone-kompatiblen Version ausgeliefert werden. So erhielten mehrere Personen in den USA vorab den neuen Titel "Family Guy" auf DVD, die eine für iPod und iPhone optimierte Fassung des Films enthält, die das noch nicht verfügbare iTunes 7.6 voraussetzt.

iPhone. Nach dem gegenwärtigen Stand der Dinge wird Apple morgen wahrscheinlich kein iPhone der zweiten Generation vorstellen. Ein Modell mit 16 GB Speicher für 499 Dollar/Euro, eine neue Softwareversion (1.1.3) mit zahlreichen neuen Features und Details zum iPhone-Entwicklerkit sind allerdings denkbar.

Apple TV. Sehr ruhig war es zuletzt um Apples Set-top-Box, die auf der Macworld Expo 2007 ihr Debüt feierte. Zwar gab es zuletzt vermehrt Signale, wonach der Hersteller ein umfassendes Upgrade vorbereitet, Einzelheiten sind aber nicht bekannt. Ein deutlich ausgeweitetes Filmangebot im iTunes Store inklusive Verleihservice würde die Attraktivität nicht nur von iPod und iPhone, sondern auch von Apple TV steigern.

Weitere Ankündigungen. Ein klares Bekenntnis zu Blu-ray, Mac OS X 10.5.2, Mac-Verkaufszahlen des vergangenen Quartals, neue Bildschirme – das Feld möglicher weiterer Ankündigungen ist riesig. Und auch eine totale Überraschung, eingeläutet mit dem Satz "one last thing" durch Steve Jobs, kann auf einer Macworld Expo nie ausgeschlossen werden.

MacGadget wird morgen ab 18:00 Uhr ausführlich über die Eröffnung der Macworld Expo und alle Apple-Ankündigungen berichten.

Kommentare

[quote=Apple-Fanatic]Was meint ihr wann man sich die Keynote auf apple.com runterladen kann? Ich kanns kaum erwarten *freu*[/quote]

Normalerweise wird die Keynote-Aufzeichnung immer ca. 24 Stunden später auf apple.com in mehreren Auflösungen veröffentlicht.