Nicecast 1.9 unterstützt "Leopard"

31. Jan. 2008 14:30 Uhr - sw

Das von Rogue Amoeba entwickelte Tool Nicecast verwandelt den eigenen Mac in eine Internet-Radiostation. Songs der iTunes-Bibliothek werden von Nicecast im Streaming-Verfahren ins Internet übertragen. Diese Streams lassen sich mit beliebigen Playern, wie zum Beispiel Winamp oder iTunes, empfangen. Das ab Mac OS X 10.4 lauffähige Nicecast bietet freie Kontrolle über Qualitätseinstellungen, integrierte Audioeffekte und die Möglichkeit einer Live-Sprachaufzeichnung. Die neue Version 1.9 (7,5 MB, englisch, Universal Binary) von Nicecast bietet volle Kompatibilität mit Mac OS X 10.5.x, kleinere Verbesserungen an der Oberfläche und diverse Bug-Fixes. Eine Einzelplatzlizenz ist für 40 Dollar zu haben, das Update von Nicecast 1.x ist kostenfrei.