Default Folder X 4.0.1 veröffentlicht

11. Febr. 2008 18:00 Uhr - sw

Das beliebte Tool Default Folder X ist heute in der Version 4.0.1 (8,3 MB, englisch, Universal Binary) erschienen. Der Entwickler St. Clair Software verspricht neben zahlreichen Fehlerkorrekturen eine verbesserte Vorschaufunktion, die schneller sowie zuverlässiger arbeiten soll und mehr Dateiformate unterstützt. Einzelne Oberflächeneffekte lassen sich nun auf Wunsch abschalten. Ferner wurden einige Workflow-Verbesserungen implementiert. Eine Einzelplatzlizenz von Default Folder X 4.0.1 kostet 34,95 Dollar, das Update schlägt mit 14,95 Dollar zu Buche. Wer eine Vorversion am oder nach dem 01. Juni erworben hat, erhält ein kostenfreies Update.

Default Folder X ergänzt die Öffnen/Sichern-Dialoge ab Mac OS X 10.4 um zahlreiche Features, wie z. B. zur Anzeige des aktuellen Pfads, zum Aufrufen zuletzt benutzter Dateien und Ordner, zum Zugriff auf Favoriten, zum Umbenennen/Löschen von Dateien, zur Erzeugung von .zip-Archiven, zum Einblenden des Datei-Informationsfensters und zur Auswahl gerade im Finder geöffneter Fenster.