Adobe liefert Director 11.0 aus

03. Apr. 2008 17:00 Uhr - sw

Adobe hat mit der Auslieferung von Director 11.0 begonnen. Die neue Multimedia-Entwicklungsumgebung ist zunächst nur auf Englisch zu haben, eine deutschsprachige Ausgabe soll im Juni folgen. Mit Director 11.0 lassen sich interaktive Anwendungen, Spiele sowie E-Learning- und Simulationsprogramme erstellen. Dazu stehen die Programmiersprache Lingo sowie JavaScript zur Verfügung. Die mit dem Director erzeugten Inhalte lassen sich mit dem Shockwave Player 11.0 plattformübergreifend betrachten bzw. nutzen.

Zu den Neuerungen in Director 11.0 zählen u. a. erweiterte Unterstützung für Video-, Audio- und Grafikformate, Import von Flash-Inhalten, Verbesserungen bei Text-Engine und Bitmap-Filter, eine überarbeitete Oberfläche und Unicode-Unterstützung. Director 11.0 läuft ausschließlich auf Intel-Macs ab Mac OS X 10.4 und 512 MB RAM. Die Vollversion kostet 999, das Upgrade 299 Euro. Die Edu-Version für Schüler, Studenten, Lehrer, Dozenten und Mitarbeiter von Bildungseinrichtungen ist für 299 Euro zu haben. (Preise zzgl. Mehrwertsteuer).

Eine Demoversion steht nach Registrierung zum Download bereit.