Apple verbessert iPhone SDK

24. Apr. 2008 12:00 Uhr - sw

Von Apple gibt es eine vierte Vorabversion des iPhone-Entwicklerkits. Nun wartet auch der integrierte Betriebssystem-Simulator mit OpenGL-Unterstützung auf, was die Erstellung von Software für das Smartphone spürbar vereinfacht. Zuvor mussten OpenGL-basierte Anwendungen und Spiele zum Testen auf einem iPhone mit Softwareversion 2.0 installiert werden. Letztere steht derzeit jedoch nur ausgewählten Entwicklern in den USA zur Verfügung. Sowohl iPhone-Software 2.0 als auch iPhone SDK sollen bis Ende Juni fertig gestellt werden. Beide Produkte werden ein beherrschendes Thema auf der Apple-Entwicklerkonferenz WWDC 2008 sein, die vom 09. bis zum 13. Juni in San Francisco stattfindet. Das iPhone SDK steht nach Registrierung kostenlos zum Download bereit.