Erste Vorabversion von Firefox 3.1

29. Juli 2008 12:00 Uhr - sw

Die Weiterentwicklung des Open-Source-Browsers Firefox schreitet mit Hochdruck voran. Nur sechs Wochen nach der Veröffentlichung von Firefox 3.0 hat die Mozilla Corporation eine erste Alphaversion (15,8 MB, englisch, Universal Binary) von Firefox 3.1 (Codename "Shiretoko") für Testzwecke freigegeben. Firefox 3.1 soll mehrere neue Funktionen bieten, die nicht rechtzeitig für Firefox 3.0 fertig gestellt werden konnten. Wird mit der Tastenkombination "CTRL-Tab" zwischen Tabs umgeschaltet, zeigt der Browser nun eine Miniaturvorschau der geöffneten Web-Seiten. Dazu müssen mindestens drei Tabs aktiv sein.

Neu in Firefox 3.1 sind ferner die Integration der Download-Historie in den Bookmark- und Verlaufsmanager, verbesserte Unterstützung von Web-Standards, Optimierungen für Mac OS X (mehr dazu hier) sowie viele Stabilitätsverbesserungen und Bug-Fixes. Dinge wie automatisches Tagging von Bookmarks, Smart Folders für Downloads und XMLHttpRequest-Unterstützung sind in der Alphaversion noch nicht zu finden, sie werden vermutlich erst später implementiert.

Firefox 3.1a1 ist für Mac OS X 10.4 oder neuer sowie Linux und Windows verfügbar. Die Finalversion soll gegen Jahresende erscheinen.