Ticker: Safari-Schwachstelle; Bookmark-Manager

29. Juli 2008 14:30 Uhr - sw

Neue Sicherheitslücke in Safari entdeckt - der Apple-Browser "weist eine Schwachstelle im Umgang mit Cookies in bestimmten Domains auf, durch die ein Angreifer unter Umständen Zugriff auf die vom Opfer genutzten Web-Dienste hat", meldet heise online. Ein Update für Safari, das den Bug behebt, ist noch nicht in Sicht. +++ Firefox-Entwicklungschef wechselt zu Facebook - Mike Schroepfer verlässt Mozilla und wird künftig für den Social-Network-Dienst Facebook tätig sein und dort die Front-End- und Plattformentwicklung leiten. +++ Neuer Bookmark-Manager - Webbla zeigt Miniaturansichten von jeder Web-Site, die als Lesezeichen gespeichert ist, an. Unterstützt werden Safari, Firefox, Opera und Camino. Webbla kostet 14,95 Dollar und benötigt Mac OS X 10.5.x.