Fax-Tool für AVM-Geräte verbessert

31. Juli 2008 13:00 Uhr - sw

Die Meilenstein GmbH hat eine neue Version des Programms fritz.mac fax vorgelegt. Mit fritz.mac fax ist es möglich, eine Fritz!Box von AVM als Fax-Gerät zu verwenden. Ein Fax lässt sich damit in allen Programmen aus dem Druckdialogfenster via ISDN- oder Analoganschluss verschicken. Ebenfalls in fritz.mac fax integriert ist ein Anrufmonitor mit Rückwärtssuche im Adressbuch und im Internet. Mit dem neuen fritz.mac fax 1.0 können Faxe nun auch per Internet (VoIP) verschickt werden.

Das ab Mac OS X 10.4 lauffähige fritz.mac fax kostet 15 Euro und setzt eine Fritz!Box FON oder Fritz!Box FON WLAN mit einer Firmware ab Version XX.03.89 (alle ab Oktober 2005 angebotenen Geräte) voraus. Der Hersteller weist darauf hin, dass es beim Faxen von mehrseitigen Dokumenten bzw. bei Dokumenten mit komplexen Grafiken zu fehlerhaften Übertragungen kommen kann.

Eine Demoversion steht zum Download (3,5 MB, deutsch, Universal Binary) bereit.