Neue Funktionen für Photoshop Express

31. Juli 2008 17:00 Uhr - sw

Adobe hat die Online-Bildbearbeitung Photoshop Express mit einigen zusätzlichen Features aufgepeppt. Mittels eines neuen Tools lassen sich nun Fotos vom Desktop eines beliebigen Computers auf den eigenen Account hochladen. Wer Slideshows erstellt, hat ab sofort die Möglichkeit, diese mit Musik zu hinterlegen. Ebenfalls praktisch: Die Verkleinerung von Fotos für unterschiedliche Einsatzzwecke (Web, Mobiltelefon, E-Mail...) mit nur einem Mausklick. Um Fotos leichter aufspüren zu können, lässt sich jedes Bild nun mit Schlüsselwörtern versehen. Der Hersteller fügte außerdem eine Anbindung zu dem Foto-Druckdienst Shutterfly hinzu.

Photoshop Express ging im März 2008 an den Start und wurde seitdem kontinuierlich verbessert. Im Mai hatte Adobe den kostenlosen Dienst, der sich an Privatanwender richtet, um Flickr-, Facebook- und MySpace-Anbindung ergänzt. Photoshop Express befindet sich weiterhin in der Betaphase und liegt nur in englischer Sprache vor.

Mit wenigen Klicks lassen sich Standardbildbearbeitungen wie das Entfernen von Schönheitsfehlern und roten Augen, das Umwandeln in Schwarz-Weiß, Bildbeschneidungen, Größenanpassungen und vieles mehr vornehmen. Zusätzlich stehen einige Effekte zur Verfügung, zum Beispiel eine Verzerrungs-Funktion oder ein Zeichnen-Effekt. Zur Nutzung wird ein moderner Web-Browser mit aktuellem Flash-Plugin benötigt.