T-Mobile: EDGE wird schneller

27. Aug. 2008 20:00 Uhr - sw

T-Mobile erhöht die Datentransferraten in seinem EDGE-Netz. Wie das Unternehmen gegenüber teltarif.de bestätigte, sollen per EDGE im Downstream künftig bis zu 260 Kbit/Sekunde (derzeit maximal 220 Kbit/Sekunde) und im Upstream bis zu 220 Kbit/Sekunde (derzeit maximal 110 Kbit/Sekunde) erreicht werden können. Die verbesserte Performance wird nach Angaben der Telekom-Tochter durch Software-Updates ermöglicht. "Erste Standorte wurden bereits umgerüstet. Bis zum Jahresende soll die deutschlandweite Umstellung abgeschlossen sein", so teltarif.de. Von den Verbesserungen profitieren Besitzer alter wie neuer iPhones.

Das iPhone der ersten Generation bietet nur EDGE, das iPhone der zweiten Generation zusätzlich UMTS. Durch Abschaltung von UMTS lässt sich jedoch die Akkulaufzeit des neuen iPhones deutlich verlängern. Für das gelegentliche Abrufen von E-Mails und Web-Seiten reicht EDGE problemlos aus und wird durch die von T-Mobile durchgeführten Upgrades noch attraktiver.

T-Mobile bietet als einziger Mobilnetzbetreiber einen flächendeckenden mobilen Internet-Zugang via EDGE.