Tool konvertiert Filme ins Flash-Format

14. Nov. 2008 17:30 Uhr - sw

Der VideoFlash Converter ist ein ab Mac OS X 10.4 lauffähiges Programm zur Umwandlung von Filmdateien in das Flash-Format. Als Eingabeformate werden u. a. AVI, WMV, QuickTime, MPEG, ASF und DivX unterstützt. Die Ausgabe erfolgt entweder als .flv oder .swf-Datei. Auflösung sowie Video- und Audioqualität lassen sich frei bestimmen, ebenso ist es möglich, Filme vor der Konvertierung in Höhe und Breite zu beschneiden. Zu den weiteren Funktionen gehören eine Vorschau und Einbettung der Flash-Datei in eine HTML-Seite. Die von Macvide entwickelte Anwendung kostet 39,95 Dollar. Eine Demoversion steht zum Download (14,8 MB, mehrsprachig, Universal Binary) bereit.

Kommentare

Is ja ganz toll - aber wie mache ich aus einem Flash-Movie (.flv) ein funktionierendes Quicktime-Movie. Bei mir sind die Flash-Movies nämlich in Quicktime 7.5.5 plötzlich ohne Ton, d.h. auch bereits vormals nach Quicktime konvertierte Flash-Movies sind stumm und scheinen verloren!!