iPhone: Preissenkung in Frankreich

14. Nov. 2008 16:00 Uhr - sw

Das Telekommunikationsunternehmen Orange hat das iPhone in Frankreich im Preis reduziert. Die 8GB-Variante kostet bei Abschluss eines Zweijahresvertrages ab sofort nur noch 99 statt 149 Euro. Das 16GB-iPhone gibt es jetzt für 129 Euro (zuvor 199 Euro). Die niedrigeren Preise gelten zunächst bis zum 14. Januar 2009. Orange ist der exklusive Apple-Vertriebspartner für das iPhone in Frankreich. Unter Experten wird nun darüber spekuliert, ob auch andere Telekommunikationsunternehmen das Mac OS X-basierte Smartphone angesichts des bevorstehenden Weihnachtsgeschäfts zumindest vorübergehend im Preis senken werden. In Deutschland hat T-Mobile vor kurzem ein iPhone-Angebot für junge Leute aufgelegt. Schüler, Studenten, Auszubildende sowie Wehr- und Zivildienstleistende erhalten einen monatlichen Rabatt in Höhe von zehn Euro auf die Grundgebühr des Tarifs "Complete M".