Default Folder X 4.1 unterstützt OpenOffice 3.0

25. Nov. 2008 17:00 Uhr - sw

Das beliebte Tool Default Folder X liegt seit heute in der Version 4.1 (9,3 MB, deutsch, Universal Binary) vor. Zu den Neuerungen gehören volle Unterstützung für OpenOffice 3.0, Vorschau von Audiodateien, beschleunigte Darstellung der Toolbar sowie einige kleinere Verbesserungen. Default Folder X (Preis: 34,95 Dollar) ergänzt die Öffnen/Sichern-Dialoge ab Mac OS X 10.4 um zahlreiche Features, wie z. B. zur Anzeige des aktuellen Pfads, zum Aufrufen zuletzt benutzter Dateien und Ordner, zum Zugriff auf Favoriten, zum Umbenennen/Löschen von Dateien, zur Erzeugung von .zip-Archiven, zum Einblenden des Datei-Informationsfensters und zur Auswahl gerade im Finder geöffneter Fenster. Das Update von der Version 4.0.x ist kostenlos.