Neue Roadmap für Firefox 3.1

26. Nov. 2008 20:30 Uhr - sw

Die Mozilla Corporation hat einen aktualisierten Zeitplan für Firefox 3.1 vorgelegt. Demnach soll es eine dritte Betaversion geben, bevor die abschließende Entwicklungsphase (Release Candidate) erreicht wird. Die ursprünglichen Planungen sahen lediglich zwei Betafassungen vor. Firefox 3.1b2 soll Anfang Dezember erscheinen, gefolgt von Firefox 3.1b3 Anfang Januar. Die Fertigstellung des Browsers ist für das erste Quartal 2009 geplant. Durch eine zusätzliche Betaversion habe man mehr Zeit, Fehler zu beheben und die neuen Funktionen ausgiebig zu testen, begründet Firefox-Chefentwickler Mike Beltzner den verlängerten Entwicklungszyklus.

Für Firefox 3.1 sind u. a. folgende Neuerungen geplant: Deutlich beschleunigtes Ausführen von JavaScript durch die neue JavaScript-Engine TraceMonkey, verbesserte Unterstützung von Web-Standards (Render-Engine Gecko 1.9.1), eine Miniaturvorschau beim Tab-Wechsel via Tastenkombination, allgemeine Performance- und Stabilitäts-Optimierungen, bessere Anpassung an Mac OS X (inklusive Unterstützung für Multi-Touch-Gesten auf MacBooks), Unterstützung für den W3C-Standard Geolocation, automatisches Tagging von Bookmarks, der Modus "Privates Surfen", XMLHttpRequest-Unterstützung sowie Unterstützung für den Audiocodec Ogg Vorbis und den Videocodec Ogg Theora.