Mouseposé 3.1 ist fertig

02. Dez. 2008 09:00 Uhr - sw

Boinx Software hat die finale Version 3.1 (5,0 MB, englisch, Universal Binary) des Präsentationshelfers Mouseposé veröffentlicht. Zu den Neuerungen gehören mehrere Stabilitätsverbesserungen, ein beschleunigter Programmstart und zusätzliche Funktionen für die Arbeit mit Tastenkombinationen. So lässt sich nun eine Liste mit Tastenkürzeln erstellen, die bei Verwendung nicht auf dem Bildschirm angezeigt werden sollen. Mouseposé dimmt den Bildschirm und verwandelt die Fläche um den Mauszeiger in ein Scheinwerferlicht, was bei Präsentationen oder auch zum Aufspüren des Mauszeigers hilfreich ist. Daneben werden Mausklicks und Tasteneingaben visualisiert sowie vertont und aktive Fenster hervorgehoben. Eine Einzelplatzlizenz kostet 16,95, eine Familienzlizenz (für bis zu fünf Computer innerhalb eines Haushalts) 29,95 Dollar. Das Update von Mouseposé 2.x/3.0 ist kostenlos. Das Programm setzt Mac OS X 10.4 oder neuer voraus.