Neuer Mac mini zur Macworld Expo?

16. Dez. 2008 12:00 Uhr - sw

Nach Spekulationen um ein iPhone nano (MacGadget berichtete) rücken nun die Macs in den Fokus der Gerüchteküche, in der drei Wochen vor der Macworld Expo 2009 hektisches Treiben beginnt. Wie das Online-Magazin Wired unter Berufung auf einen Apple-Mitarbeiter berichtet, soll auf der Apple-Fachmesse in San Francisco, die vom 05. bis zum 09. Januar stattfindet, angeblich ein neuer Mac mini vorgestellt werden. Einzelheiten zu den Verbesserungen habe der Apple-Angestellte, dessen Anonymität Wired wahrt, jedoch nicht mitteilen können.

Über die Zukunft des kleinen Desktop-Macs wird seit langer Zeit intensiv spekuliert. Nach zwischenzeitlichen Gerüchten Mac miniüber eine angebliche Einstellung des Mac mini wurden zuletzt wieder Stimmen laut, die von einer Fortführung des Einsteiger-Computers gehört haben wollen (mehr dazu hier und hier). Die aktuellen Mac mini-Modelle sind bereits seit August 2007 auf dem Markt und technisch veraltet. Im April 2008 senkte Apple in Europa den Preis beider Konfigurationen.

Wired spekuliert, welche Neuerungen ein überarbeiteter Mac mini mitbringen könnte und nennt beispielsweise Unterstützung für bis zu vier GB Arbeitsspeicher, höher getaktete Core 2 Duo-Prozessoren (2,0 und 2,3 GHz), schnellere Grafikchips (Intel GMA X3100 und/oder Nvidia-Chip), DisplayPort-Schnittstelle und ein Ganzmetallgehäuse (wie bei den neuen MacBooks). In Anbetracht der weltweiten Wirtschaftskrise seien zudem niedrigere Preise – jedes Modell um 100 Dollar günstiger – denkbar, schreibt das Magazin.