Gute Noten für aktuelle iPods

18. Dez. 2008 14:00 Uhr - sw

Die Stiftung Warentest hat Mediaplayer verschiedener Hersteller einem Test unterzogen. Die aktuellen, im September vorgestellten iPods landeten dabei auf den vorderen Plätzen. In der Kategorie "Musik- und Videospieler" erhielt der iPod nano der vierten Generation die Note 2,5 und belegt hinter dem Sony NWZ–A828 (2,2) den zweiten Rang. In der Rubrik "Musik- und Videospieler mit großem Bildschirm" räumte Apple richtig ab. Die ersten beiden Plätze gingen an iPod classic (2,4) und iPod touch der zweiten Generation (2,5). Die Tester loben den guten Klang, die lange Akkulaufzeit und die hervorragende Bildqualität der beiden Handhelds. Den guten Klang und die lange Akkulaufzeit hebt die Stiftung Warentest auch beim iPod nano hervor, gibt dem Display aber nur ein "befriedigend". Die Inbetriebnahme der Apple-Produkte sei eine "aufreibende Prozedur".

"Die Software iTunes muss auf den Rechner. Apple liefert sie nicht mit. Jeder iPod-Käufer muss sich deshalb satte 50 Megabyte aus dem Internet ziehen. Apple setzt schnelles Internet und einen besonders leistungsfähigen Rechner voraus. Handhabung deshalb nur befriedigend", meinen die Tester.

Während der iTunes-Download über eine ISDN-Leitung durchaus eine Geduldsprobe sein kann, ist der Passus "setzt einen besonders leistungsfähigen Rechner voraus" jedoch kaum zutreffend. Denn schließlich läuft die aktuelle iTunes-Version 8.0 selbst auf zehn Jahre alter G3- oder G4-Hardware bzw. auf Windows-Systemen ab 1,0 GHz.

Der komplette Vergleich erscheint in der Ausgabe 1/09 der Zeitschrift test. Er ist online inklusive ausführlicher Bewertungen zum Preis von einem Euro abrufbar.