Apple räumt Bug in Software-Aktualisierung ein

19. Dez. 2008 18:00 Uhr - sw

Apple hat in einem Support-Dokument ein Problem im Zusammenhang mit der Software-Aktualisierung in Mac OS X 10.5 eingeräumt. Demnach kann die Software-Aktualisierung abstürzen, wenn diese versucht, ein zuvor unvollständig heruntergeladenes Update zu installieren. In diesem Fall ist es erforderlich, alle Inhalte aus dem Verzeichnis "/Library/Updates" zu entfernen. Anschließend soll die Software-Aktualisierung wieder problemfrei arbeiten, so Apple. Nach Angaben des Unternehmens löst Mac OS X 10.5.6 den Bug, der in allen "Leopard"-Revisionen bis Mac OS X 10.5.5 vorhanden ist. Falls also bei der Installation von Mac OS X 10.5.6 per Software-Aktualisierung das geschilderte Problem auftritt, hilft neben dem Workaround auch die manuelle Installation des Mac OS X 10.5.6 Combo Updates.