Camino 2.0 erreicht Betaphase

29. Dez. 2008 13:00 Uhr - sw

Der neue Web-Browser Camino 2.0 ist seit kurzem in einer ersten Betaversion (15,4 MB, englisch, Universal Binary) verfügbar. Gegenüber der Mitte Oktober veröffentlichten Alphaversion haben die Entwickler zahlreiche Verbesserungen an der Benutzeroberfläche vorgenommen, die Stabilität unter Mac OS X 10.4.x verbessert, Import von PKCS#12-Zertifikaten ergänzt, viele Fehler behoben und ein Toolbar-Icon zur Aktivierung der Tab-Übersicht hinzugefügt. Außerdem kann die Tab-Reihenfolge nun per Drag & Drop beliebig geändert werden. Das finale Camino 2.0 wird für das Frühjahr 2009 erwartet.

Camino 2.0 basiert auf der Render-Engine von Firefox 3.0 (Gecko 1.9), während in Camino 1.6.6 die veraltete Gecko 1.8-Engine zum Einsatz kommt. Dank Gecko 1.9 nutzt Camino 2.0 die Quartz-Technologie für die Textdarstellung, ferner wurden in Gecko 1.9 umfassende Performance-, Stabilitäts-, Sicherheits- und Kompatibilitätsoptimierungen vorgenommen, die nun Camino zugute kommen.

Das ab Mac OS X 10.4 lauffähige Camino 2.0 verbessert den Import von Bookmarks und die Anbindung an den Screen Reader VoiceOver, unterstützt JavaScript-URLs in der Bookmark-Leiste und bietet eine Übersicht über geöffnete Tabs, die sich als Thumbnails auf einer Seite darstellen lassen. Per Zoom lässt sich nun eine komplette Web-Seite vergrößern oder verkleinern, zuvor konnte lediglich die Schriftgröße justiert werden.