Cinemizer Plus kommt im Mai

25. März 2009 13:00 Uhr - sw

Die neue Videobrille Cinemizer Plus kommt mit zweimonatiger Verspätung auf den Markt. Wie Carl Zeiss heute mitteilte, wird das auf der Macworld Expo 2009 angekündigte Produkt erst ab Mai anstatt ab März ausgeliefert. Allerdings hat der Hersteller auch gute Nachrichten im Gepäck: Cinemizer Plus wird nicht nur, wie ursprünglich angekündigt, für iPods, sondern auch für das iPhone der ersten und zweiten Generation zertifiziert sein. Der Preis beträgt 399 Euro, der Vertrieb liegt bei Amazon und Gravis.

Der Cinemizer Plus bietet gegenüber dem Vorgänger Cinemizer zahlreiche Neuerungen. Neben den in die Brille integrierten On-Ear-Lautsprechern unterstützt Cinemizer Plus auch andere Kopfhörer. Dazu wurde ein Audio-Ausgang in das Gerät integriert.

"Da mit der Videobrille ganze Spielfilme mit einer Länge von bis zu vier Stunden betrachtet werden können, hat Carl Zeiss den Tragekomfort entscheidend verbessert. Die verstellbaren Ohrenbügel bestehen aus einem Zwei-Komponenten-Kunststoff, der dafür sorgt, dass sämtliche direkt auf der Haut liegenden Teile aus weichem Material sind. Ab sofort gehören auch zwei zusätzliche 'Nosepad-Adapter' zum Lieferumfang, die eine individuelle Auflage der Videobrille auf der Nase ermöglichen", so der Hersteller. "Das erlaubt nicht nur eine wesentlich bequemere Einstellung, sondern verbessert ganz nebenbei auch den Einblickwinkel auf den TFT-Bildschirm."

Das bisher in der Mitte des Verbindungskabels zum iPod befindliche Key-Pad fällt nun weg. "Aus Erfahrungsberichten wissen wir, dass die Nutzer zur Regelung der Lautstärke oder der Play-/ Pause-Funktion ohnehin lieber ihr mobiles Endgerät nutzen", erläutert Carl Zeiss.

Die dank einstellbarer Dioptrienzahl auch für Brillenträger geeignete Videobrille simuliert eine zwei Meter entfernte 44-Zoll-Leinwand. Für die Verbindung zwischen iPhone/iPod und Cinemizer Plus sorgt eine Haltevorrichtung mit integrierter Dock-Schnittstelle.