Web-Design mit Kompozer 0.8

19. Juni 2009 13:30 Uhr - sw

Lange Zeit war es ruhig um die Webdesign-Anwendung Kompozer. Doch im Frühjahr hat das Open-Source-Projekt an Fahrt aufgenommen. Mit Hochdruck wird an Kompozer 0.8 gearbeitet. Neu in Kompozer 0.8 sind u. a. die Integration der Render-Engine Gecko 1.9.1 (aus Firefox 3.5), eine überarbeitete Benutzeroberfläche, umfangreiche Stabilitätsoptimierungen, verbesserte Quellcode-Bearbeitung und Anbindung an externe Texteditoren.

Derzeit liegt Kompozer 0.8 als Alphaversion für Mac OS X (Universal Binary; ab Mac OS X 10.4), Linux und Windows vor. Im Zuge der weiteren Entwicklung soll die Software in mehreren Sprachen lokalisiert werden.

Zum Funktionsumfang des Programms gehören beispielsweise WYSIWYG-Bearbeitung, ein integrierter FTP-Client, ein CSS-Editor, ein Farbpicker, ein Site-Manager, eine Rechtschreibprüfung und direkter Zugriff auf den HTML-Code.