OpenOffice 3.2 im Betatest

16. Okt. 2009 16:00 Uhr - sw

Das OpenOffice-Projekt hat eine Betaversion (170 MB, englisch, nur für Intel-Macs) von OpenOffice 3.2 veröffentlicht. OpenOffice 3.2 wartet mit vielen Neuerungen auf, darunter beschleunigter Programmstart, schnelleres Öffnen und Sichern von Dateien, Quick Look-Unterstützung, Bubble-Charts, Suchen-/Ersetzen-Funktion im SQL-Editor, Unterstützung für Opentype/CFF- und Graphite Smart-Schriften, OpenGL-Übergänge, Export im .docx-Format, Export von Animationen im Flash-Format und verbesserter XHTML-Export.

Das finale OpenOffice 3.2 soll im November erscheinen. Ein deutsches Sprachpaket für die Betaversion steht zum Download (28,3 MB) bereit.

OpenOffice ist eine kostenlose Bürosoftware bestehend aus Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, Präsentationsmodul, Datenbank, Zeichenprogramm und Formeleditor. Die Anwendung setzt Mac OS X 10.4 oder neuer voraus.