Flash Player 10.2: Zweiter Release Candidate ist da

02. Febr. 2011 13:00 Uhr - sw

Adobe hat einen zweiten Release Candidate des Flash Player 10.2 veröffentlicht. Dieser bietet Stabilitäts- und Leistungsoptimierungen sowie Fehlerkorrekturen im Zusammenhang mit Audio und Video. Adobe will den Flash Player 10.2 bis spätestens Ende Juni fertigstellen. Da sich der Flash Player 10.2 aber bereits seit Mitte Januar in der abschließenden Entwicklungsphase (Release Candidate) befindet, ist eine Veröffentlichung zu einem deutlich früheren Zeitpunkt wahrscheinlich. Die wichtigste Neuerung des Flash Player 10.2 ist eine Technologie namens "Stage Video".

Nach Angaben von Adobe kann dank "Stage Video" nahezu die gesamte Videoverarbeitung auf den Grafikchip (GPU) ausgelagert werden, wodurch sich die Auslastung des Hauptprozessors weiter verringert. Im Flash Player 10.1 wird lediglich die Dekodierung von H.264-Videos von der GPU übernommen. Dies funktioniert unter Mac OS X (ab Version 10.6.4) jedoch nur mit den GPUs GeForce 9400M, GeForce 320M und GeForce GT 330M, gleiches gilt für "Stage Video".

Der Flash Player 10.2 führt außerdem Unterstützung für angepasste bzw. animierte Mauszeiger und Unterstützung für Mehrmonitorsysteme im Vollbildmodus ein. Während auf einem Bildschirm ein Flash-Video im Vollbildmodus abgespielt wird, kann auf dem anderen Monitor weitergearbeitet werden.

Der Flash Player 10.2 setzt einen Intel-Prozessor und Mac OS X 10.4 oder neuer voraus.