Update für Virtualisierungssoftware Fusion

01. Juni 2011 12:00 Uhr - sw

Die Virtualisierungssoftware Fusion ist in der Version 3.1.3 erschienen. Diese führt Unterstützung für das Windows 7 Service Pack 1 (32-Bit und 64-Bit) sowie für Ubuntu 10.10 und 11.04 (32-Bit und 64-Bit) ein und verbessert den Zugriff auf gemeinsam genutzte Mac-Dateien und die Nutzung von Smartphones, die per USB-Kabel angeschlossen sind.

Außerdem behebt Fusion 3.1.3 diverse Fehler. Einzelheiten erläutert der Hersteller VMware auf dieser Web-Seite.

Anwender von Fusion 3.x können sich über die in der Software integrierte Aktualisierungsfunktion ein kostenloses Update auf die Version 3.1.3 herunterladen.

Die ab Mac OS X 10.5.8 lauffähige Virtualisierungssoftware ermöglicht die gleichzeitige Nutzung von Mac OS X und anderen x86-basierten Betriebssystemen, darunter Windows, Linux oder Solaris, auf Intel-Macs. Fusion ist beispielsweise bei Amazon (Partnerlink; versandkostenfreie Lieferung) für 59,40 Euro zu haben.