TenFourFox 10: Firefox 10 für PowerPC-Macs

31. Jan. 2012 16:00 Uhr - sw

Der Web-Browser TenFourFox ist in der Version 10 erschienen. Das TenFourFox-Projekt erstellt auf Basis des offiziellen Firefox-Quellcodes PowerPC-Versionen von Firefox für Mac OS X. Nachdem die TenFourFox-Entwickler bereits Firefox 4.0 bis 9.0 für PowerPC-Macs umgesetzt haben, folgte nun Firefox 10.

TenFourFox 10 bringt nahezu alle Neuerungen und Bug-Fixes von Firefox 10 mit, darunter erweiterte CSS-3-, HTML-5- und WebGL-Unterstützung, zwei Entwicklertools zur Überprüfung von Web-Seiten (Page Inspector und Style Inspector), ein Code-Editor für den Notizblock und Unterstützung für Vollbild-Webanwendungen. Außerdem optimiert TenFourFox 10 die Nutzung der Velocity-Engine (Vektoreinheit des G4- und G5-Prozessors) für bestimmte Rechenaufgaben.

TenFourFox 10 setzt mindestens Mac OS X 10.4.11 voraus und steht in optimierten Versionen für G3-, G4- und G5-Prozessoren zum Download bereit. Der Browser unterstützt keine Plug-ins, da Erweiterungen wie der Flash Player nicht mehr für PowerPC-Macs weiterentwickelt werden. Die TenFourFox-Erweiterung QuickTime Enabler, die sich im Alphastatus befindet, übergibt Videolinks an den QuickTime Player.

Die Mozilla Corporation hat die Unterstützung für PowerPC-Prozessoren vor einigen Monaten eingestellt. Beginnend mit der Version 4.0 läuft Firefox offiziell ausschließlich auf Intel-Macs.