Apple veröffentlicht Mac OS X 10.7.5

19. Sep 2012 19:15 Uhr - sw

Apple hat heute das Betriebssystemupdate Mac OS X 10.7.5 zum Download freigegeben. Es "behebt allgemeine Probleme im Betriebssystem und optimiert die Stabilität, Kompatibilität und Sicherheit Ihres Mac", so der Hersteller. Außerdem führt Mac OS X 10.7.5 Unterstützung für die Sicherheitstechnik Gatekeeper ein.

Gatekeeper jetzt auch für Mac OS X 10.7 "Lion"

Apple hat die Sicherheitstechnik Gatekeeper nun auch in Mac OS X 10.7 "Lion" implementiert. Zuvor war sie nur unter Mac OS X 10.8.x verfügbar. Im Gegensatz zu Mac OS X 10.8.x ist Gatekeeper unter Mac OS X 10.7.5 standardmäßig so eingestellt, dass der Download von Software aus allen Quellen erlaubt ist. Unter Mac OS X 10.8.x ist serienmäßig nur Software aus dem Mac-App-Store sowie von verifizierten Entwicklern zugelassen. Mit Administratorrechten kann die Gatekeeper-Einstellung jederzeit geändert werden (Systemeinstellungen => Sicherheit => Allgemein).

Gatekeeper-Einstellungen

Die Gatekeeper-Standardeinstellung unter Mac OS X 10.7.5.


Weitere Verbesserungen

Mac OS X 10.7.5 führt Unterstützung für @icloud.com-Mailadressen ein, aktiviert den automatischen Login für NIS-Accounts und verbessert die Kompatibilität mit RSA-Tokens für die Authentifizierung mit 802.1X-Netzwerken. Fehler wurden unter anderem im Zusammenhang mit der Audioausgabe von einem MacBook Air der Baureihe 2012 über das Thunderbolt-Display, der Keychain-Aktualisierung beim Ändern eines 802.1X-Passworts und Texteingabefeldern behoben.

Darüber hinaus hebt Apple einige weitere Verbesserungen in Mac OS X 10.7.5 hervor:

"• Symbole im Launchpad bleiben nach dem Neustart in ihrer ursprünglichen Anordnung;
• Verbesserte WLAN-Zuverlässigkeit für den iMac (Ende 2009 und neuer);
• Verbesserte Spotlight-Suchen auf einem SMB-Server;
• Verbesserte Kompatibilität bei der Verbindung zu Open Directory-Servern."

Nähere Informationen zu den Änderungen in Mac OS X 10.7.5 sind auf dieser Web-Seite zu finden.

Nach der Installation von Mac OS X 10.7.5 steht Safari 6.0.1 zum Download bereit (mehr dazu hier).

Mehr als 30 Sicherheitslücken beseitigt

In Mac OS X 10.7.5 wurden über 30 Sicherheitslücken geschlossen, unter anderem in Komponenten wie Apache, BIND, CoreText, ImageIO, Kernel, Mail, PHP, QuickTime und USB. Mehrere dieser Schwachstellen werden als gefährlich eingestuft, da sie Angreifern das Einschleusen und Ausführen von Schadcode ermöglichen.

Änderungen in Mac OS X Server 10.7.5

Mac OS X Server 10.7.5 bietet Fehlerkorrekturen und Verbesserungen in Bereichen wie File-Services, Open-Directory, Profilmanager, Server-Administration und Xsan. Einzelheiten erläutert Apple auf dieser Web-Seite.

Download-Links

Mac OS X (Server) 10.7.5 ist ein kostenfreies Update für alle Anwender von Mac OS X (Server) 10.7.x. Es steht via Softwareaktualisierung und die folgenden Links zum Download bereit:

Mac OS X 10.7.5
Mac OS X 10.7.5 Combo
Mac OS X Server 10.7.5
Mac OS X Server 10.7.5 Combo

Die regulären Updates aktualisieren Mac OS X (Server) 10.7.4, während die Combo-Updates auch Mac OS X 10.7 bis Mac OS X 10.7.3 auf den neuesten Stand bringen.

Nachtrag (20. September): Die (optional per Terminal aktivierbaren) Song-Notifikationen für iTunes funktionieren unter Mac OS X 10.7.5 nicht mehr. Sie werden nicht mehr angezeigt und führen zum Absturz und Neustart des Finders. Wie die Song-Notifikationen abgeschaltet werden können, erfahren Sie in unserem Artikel "35 Power-Tipps für Mac OS X 10.7".

Kommentare